Banking-Markt: SAP und CSC wagen neuen Anlauf

17. Mai 2013, 15:00
image

CSC wird neu SAP Global Services Partner für den Bankensektor. Vor allem grosse Märkte wie die USA im Visier.

CSC wird neu SAP Global Services Partner für den Bankensektor. Vor allem grosse Märkte wie die USA im Visier.
Die beiden Riesen SAP und CSC, die vor einigen Jahren in der Schweiz relativ erfolglos versucht hatten, eine "Swiss Banking Platform" (SBP) aufzubauen, haben ihre Partnerschaft im Banking-Bereich erweitert. Man wolle künftig umfangreiche Next-Generation-Lösungen für die globale Banking-Industrie bieten und "die Entwicklung der Bankenbranche auf dem Weg zur nächsten Plattform-Generation beschleunigen", heisst es in einer Mitteilung unbescheiden.
Der deutsche Softwarehersteller und der amerikanische IT-Dienstleister haben gemeinsam eine neue globale Go-to-Market-Strategie für ihre Banking-Software- und Dienstleistungsangebote entwickelt, die dazu beitragen soll, das Risiko, die Umsetzungszeiten und Kosten für die Modernisierung von Geschäftsprozessen und IT-Umgebungen zu reduzieren.
CSC bekommt neu den Status eines SAP Global Services Partners für den Bankensektor und wird "voraussichtlich" Systemintegrations-Dienstleistungen für die SAP-Lösungen von Banken anbieten. CSC wird zugleich ein globaler Value Added Reseller von SAP und ist damit berechtigt, SAP-Produkte, Services und Support zu vertreiben. Darüber hinaus werden SAP und CSC ihre Banking-Software und -Lösungen gemeinsam verkaufen.
Die beiden Partner haben grosse internationale Banken, aber auch mittelständische regionale Banken im Visier. In der Schweiz dürfte es für das neu-alte Gespann allerdings nicht mehr viel zu holen geben, da hierzulande die meisten Banken ihre Systeme in den vergangenen Jahren modernisiert haben.
Harziger US-Markt
Die Publikation 'American Banker' fragt sich derweil, ob diese Allianz den Core-Banking-Markt aufmischen könnte, insbesondere in den USA. Dort stehen offenbar noch viele Tier1- und Tier2-Banken vor einer Modernisierung ihrer Plattformen. Letztes Jahr habe sich allerdings nur eine einzige Bank in den USA für SAPs Core Banking entschieden. Nordamerikanische Banken seien vorsichtig bei der Implementierung eines neuen Systems. Eine US-Version der SAP-Software für Banken soll spätestens 2014 auf dem Markt sein.
Doch auch in den USA dürfte es für SAP und CSC nicht einfach werden, tummeln sich dort doch etablierte Anbieter wie FIS, Fiserv, Jack Henry, Open Solutions und Harland Financial Solutions. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit soll Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Wo steht die Schweiz bei der Digitalisierung?

Das Bundesamt für Statistik hat eine Reihe von Indikatoren gebüschelt. Eine klare Antwort geben sie nicht.

publiziert am 31.1.2023
image

Wie viel die UBS in Technologie investiert

Die Digitalisierung wird für Banken immer wichtiger. Die UBS hat deshalb 2022 mehr als die Hälfte ihres Reingewinns in Technik gesteckt.

publiziert am 31.1.2023
image

Edtech-Startup Evulpo nimmt 7,7 Millionen Franken ein

Das Schweizer Startup hat an einer Finanzierungsrunde neues Geld gesammelt. Damit soll die E-Learning-Plattform über Europa hinaus wachsen.

publiziert am 30.1.2023