Baselbieter Stromversorger kauft Fribourger Kabelnetz

18. Dezember 2009, 13:15
  • telco
  • technologien
image

Der Stromversorger Elektra Baselland (EBL) hat von Televillage Olivier die Kabelnetze im fribourgischen Grolley und in zehn Nachbargemeinden übernommen.

Der Stromversorger Elektra Baselland (EBL) hat von Televillage Olivier die Kabelnetze im fribourgischen Grolley und in zehn Nachbargemeinden übernommen. Damit stossen rund 2'500 Kunden zum Telekommunikations-Verbund der EBL, die in den letzten Jahren verschiedene Kabelnetze in der französischsprachigen Schweiz, unter anderem in Avenches, Grandson, Domdidier und Estavayer-le-Lac gekauft hat.
EBL will das Angebot ausbauen und zukünftig auch Telefonie- und Internetdienste über das Netz der Televillage Olivier anbieten. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Whatsapp putzt sich für Unternehmen heraus

Whatsapp entwickelt seine API weiter und will es Unternehmen leichter machen, den Dienst zu nutzen.

publiziert am 20.5.2022
image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

UBS baut ihr digitales Angebot aus

Mit der rein digitalen Sortimentslinie Key4 will die Grossbank vor allem Neukunden gewinnen. Man fahre aber keine Neobanken-Strategie.

publiziert am 19.5.2022