Basellandschaftliche KB auf Avaloq

14. Oktober 2010, 10:17
  • rechenzentrum
  • avaloq
  • blkb
image

Siebte Kantonalbank in der Avaloq-Community.

Siebte Kantonalbank in der Avaloq-Community.
Die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) hat Anfang Oktober wie geplant die Migration auf die neue Bankensoftware Avaloq abgeschlossen. Sie sei die siebte Kantonalbank in der Schweiz, die sich für Avaloq entschieden habe, teilt der Zürcher Softwarehersteller mit. Die Software sei "mit vollem Funktionsumfang und ohne Schwierigkeiten" in Betrieb genommen worden.
Für Betrieb und Pflege der Software ist Comit beziehungsweise das Mutterunternehmen Swisscom IT Services zuständig. Der fünfjährige Vertrag wurde Anfang 2009 unterzeichnet. Die Migration der BLKB auf das Avaloq Banking System erfolgte innerhalb von 16 Monaten und mit dem definierten Funktionsumfang, wie Avaloq mitteilt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022