Basellandschaftliche KB auf Avaloq

14. Oktober 2010, 10:17
  • rechenzentrum
  • avaloq
  • blkb
image

Siebte Kantonalbank in der Avaloq-Community.

Siebte Kantonalbank in der Avaloq-Community.
Die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) hat Anfang Oktober wie geplant die Migration auf die neue Bankensoftware Avaloq abgeschlossen. Sie sei die siebte Kantonalbank in der Schweiz, die sich für Avaloq entschieden habe, teilt der Zürcher Softwarehersteller mit. Die Software sei "mit vollem Funktionsumfang und ohne Schwierigkeiten" in Betrieb genommen worden.
Für Betrieb und Pflege der Software ist Comit beziehungsweise das Mutterunternehmen Swisscom IT Services zuständig. Der fünfjährige Vertrag wurde Anfang 2009 unterzeichnet. Die Migration der BLKB auf das Avaloq Banking System erfolgte innerhalb von 16 Monaten und mit dem definierten Funktionsumfang, wie Avaloq mitteilt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Equinix engagiert Nadine Haak als Partner-Verantwortliche

Als Partner Sales Manager ist Haak für den Ausbau des Channel-Partnerprogramms von Equinix in der Schweiz zuständig.

publiziert am 17.5.2022
image

Die Digitalbank der BLKB kann loslegen

Die Fintech-Tochter der Baselland­schaftlichen Kantonalbank hat eine Finma-Lizenz erhalten. Der Markteintritt von Radicant ist für 2022 geplant.

publiziert am 12.5.2022
image

HCL Technologies kauft Schweizer Avaloq-Partner Confinale

Mit der Übernahme des IT-Beraters Confinale und seinen rund 80 Mitarbeitenden will HCL seine Position im digitalen Wealth- und Asset-Management erweitern.

publiziert am 9.5.2022
image

Equinix baut in Oberengstringen weiter aus

Das Rechenzentrum von Equinix wird im nächsten Ausbauschritt um rund 700 Quadratmeter und rund 240 Cabinets erweitert.

publiziert am 3.5.2022