Bechtle bleibt gefrässig

8. Oktober 2004, 14:15
  • international
image

Erinnern Sie sich an Pacman? An jenes uralte Computerspiel, bei dem es galt, einem gefrässigen, durch ein Labyrinth rasenden Farbkreis zu entkommen? Vielleicht wäre der "Pacman" das richtige Logo für den deutschen Bechtle-Konzern.

Erinnern Sie sich an Pacman? An jenes uralte Computerspiel, bei dem es galt, einem gefrässigen, durch ein Labyrinth rasenden Farbkreis zu entkommen? Vielleicht wäre der "Pacman" das richtige Logo für den deutschen Bechtle-Konzern. Bechtle schluckt und schluckt.
Letzten Freitag meldete der deutsche Mega-VAR die Übernahme eines Bankendienstleisters, heute wurde bekannt, dass Bechtle den Hamburger CAD-Spezialisten profiCAD mit 5 Mitarbeitenden gekauft hat. Auf der Bechtle-Homepage findet sich dazu allerdings keine Meldung. "profiCAD ist eine verhältnismässig kleine Übernahme für uns, weshalb wir gar nicht erst eine Pressemeldung gemacht haben", kommentiert Bechtle-Sprecher Rudi Schmidt. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023