Bechtle gegen den Fachkräftemangel

7. Juni 2011, 09:41
  • bechtle
  • geschäftszahlen
  • fachkräftemangel
image

Bechtle sieht sich weiter auf Wachstumskurs und hat die Zahl der Mitarbeitenden seit 2003 praktisch verdoppelt.

Bechtle sieht sich weiter auf Wachstumskurs und hat die Zahl der Mitarbeitenden seit 2003 praktisch verdoppelt. Dazu haben in jüngster Zeit auch Akquisitionen wie die der Systemhausgruppe iits beigetragen. Über 5000 Beschäftigte, so der Stand Ende Mai 2011, sind für das IT-Dienstleistung- und Handelsunternehmen ein neuer Meilenstein in der 28-jähigen Geschichte des Unternehmens. Vorstandschef Thomas Olemotz feiert die neue Marke in der Zahl der Beschäftigten als "Bergfest auf dem Weg zur Vision 2020 mit dann erwarteten 10'000 Menschen an Bord". Um diese Vision zu verwirklichen, setze das Systemhaus nicht nur auf die Neueinstellung qualifizierter Fachkräfte, sondern auch auf Ausbildung junger Leute und die Weiterqualifizierung der eigenen Angestellten durch die eigene Bechtle-Akademie.
Mit dem ehrgeizigen Ziel, bis 2012 die Ausbildungsquote von 2010 auf 12 Prozent zu verdoppeln, wolle Bechtle dem Fachkräftemangel entgegentreten und auch "der gesellschaftlichen Verantwortung als Ausbildungsunternehmen" gerecht werden, so Olemotz. Aktuell bildet das deutsche Systemhaus nach eigenen Angaben 291 junge Menschen in 14 technischen und kaufmännischen Berufen aus. Den Bewerbern winkt nicht zuletzt eine Übernahmequote von fast 100 Prozent. Mit zurzeit mehr als 350 offenen Stellen auf der firmeneigenen Website will das Unternehmen von der Zahl der Beschäftigten bis Jahresende weiter wachsen. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022