Bechtle ist nun ein 3-Milliarden-Konzern

3. Februar 2017, 13:59
image

3,1 Milliarden Euro Umsatz, 145 Millionen Euro Gewinn vor Steuern.

3,1 Milliarden Euro Umsatz, 145 Millionen Euro Gewinn vor Steuern.
Cloud-Computing hin, Rumpeln in der Schweizer Organisation her: Der deutsche ICT-Konzern Bechtle wächst stetig – und das nicht auf Kosten des Gewinns. Bechtle setzte letztes Jahr konzernwert rund 3,1 Milliarden Euro um und verdiente dabei (vor Steuern) 145 Millionen Euro. Auffallend ist, dass Bechtle den Gewinn (plus zwölf Prozent) auch 2016 rascher steigern konnte als den Umsatz (plus neun Prozent).
Beide Geschäftssegmente Systemhaus und E-Commerce hätten zum Wachstum beigetragen, schreibt Bechtle in einer Mitteilung heute. Besonders stark habe sich das Systemhausgeschäft in Deutschland entwickelt. Detaillierte Zahlen zum Geschäfsverlauf wird der börstenkotierte "Super-VAR" in zwei Wochen veröffentlichen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Fenaco gründet neue IT-Töchter

Über die Firma Sevra will die Agrargenossenschaft Soft- und Hardware-Lösungen für die Landwirtschaft in der Schweiz und in Frankreich bieten.

publiziert am 25.11.2022
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

Widerstand gegen Software-Bundles von Cisco

Die Bundles sind für Cisco eine Cashcow: eine lang bewährte Taktik, um den Umsatz zu steigern. Nun verweigern Kunden vermehrt den Kauf, um Kosten zu sparen.

publiziert am 24.11.2022