Bechtle knackt Marke von 10'000 Mitarbeitern

10. Dezember 2018, 15:28
image

"Vision 2020 hinsichtlich Mitarbeiterzahl bereits erreicht".

"Vision 2020 hinsichtlich Mitarbeiterzahl bereits erreicht". Und: "Zahl der Beschäftigten seit 2011 verdoppelt". Dies frohlockt der deutsche IT-Händler und -Dienstleister Bechtle in einer Mitteilung. Der Konzern hat damit offiziell die Marke von 10'000 Mitarbeitern überschritten.
Bechtle schreibt, dass man seit Jahresbeginn 1647 Leute an Bord geholt habe. Zusammen mit den 713 Mitarbeitern, die durch Akquisitionen ins Unternehmen kamen, habe man eben den "bedeutenden Meilenstein" erreicht. Der Zukauf des deutschen IT-Dienstleisters BT Stemmer im Oktober hatte Bechtle zuletzt nochmals 160 neue Angestellte beschert. Aktuell hat Bechtle 879 Stellen ausgeschrieben.
Ende des dritten Quartals vermeldete man insgesamt noch 9651 Mitarbeiter. Auch in der Schweiz sei man 100 Mitarbeiter mehr als noch vor einem Jahr, erklärte Bechtle damals auf Anfrage von inside-channels.ch. Man zählt hierzulande 824 Personen an elf Standorten.
"Was vor 35 Jahren als Ein-Mann-Unternehmen in Heilbronn begann, vereint heute mehr als 10'000 Menschen mit Leidenschaft für zukunftsstarke IT-Lösungen und dem Willen, unsere Erfolgsgeschichte gemeinsam fortzuschreiben", freut sich CEO Thomas Olemotz in der Mitteilung. Letztes Jahr setzte Bechtle rund 3,6 Milliarden Euro um.
Detaillierteres zur Strategie kann man auf inside-channels.ch demnächst in Video-Form erfahren. Bechtle-Chef Olemotz war kürzlich auf ein Bier mit Christoph Hugenschmidt in Zürich und hat neben wenig Privatem auch einiges zum Business erzählt. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023