Bechtle lanciert Backup-as-a-Service im eigenen RZ

29. August 2017, 15:28
  • international
  • bechtle
  • cloud
image

Der IT-Dienstleister Bechtle bietet neu Backup-as-a-Service (BaaS) und damit die Auslagerung von Backup-Daten in das eigene Frankfurter Tier-3+-Rechenzentrum.

Der IT-Dienstleister Bechtle bietet neu Backup-as-a-Service (BaaS) und damit die Auslagerung von Backup-Daten in das eigene Frankfurter Tier-3+-Rechenzentrum. Kunden könnten nun über den Standard S3 oder via NetApp-AltaVault-Lösungen ihre Daten sichern.
Neben Bestellung, Verbrauchsübersicht und Abrechnung über die zentrale Clouds-Plattform biete der Service verschiedene Optionen zur initialen Übertragung grosser Datenmengen (sogenanntes "Seeding"), höchste Verfüg- und Skalierbarkeit sowie die Speicherung der Daten in Deutschland, verspricht Bechtle in einer Mitteilung. Kunden bezahlen dabei nach dem Pay-as-you-go-Prinzip, weitere Preismodelle sollen folgen.
Bechtle plant in den kommenden Monaten weitere Varianten des Backup-Services sowie einen ergänzenden Disaster-Recovery-as-a-Service (DRaaS).

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022
image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022