Bechtle Steffen will überall höchsten Partner-Status erreichen

17. April 2018, 11:10
  • channel
  • igel
  • ivanti
  • strategie
image

Für den IT-Dienstleister und Systemintegrator Bechtle Steffen gehört zertifiziertes Know-how zur strategischen Ausrichtung.

Für den IT-Dienstleister und Systemintegrator Bechtle Steffen gehört zertifiziertes Know-how zur strategischen Ausrichtung. Um individuell passende Lösungen anbieten und implementieren zu können, strebe man an, "die höchsten Zertifizierungen aller Portfoliopartner zu erreichen", wie es in einer Mitteilung heisst.
Geschafft habe man das jetzt in der Zusammenarbeit mit Igel, Imprivata und Ivanti. Bei den auf Workplace-Technologien fokussierten Herstellern habe man sich über die nun erreichten Zertifizierungen als einer von deren wichtigsten Partnern in der Schweiz etablieren können. Man erwarte von dem hinzu gewonnenen Know-how, "das Wachstum mit modernen IT-Arbeitsplatzlösungen weiter zu forcieren".
So liefere man als Imprivata-Partner Lösungen fürs Single-Sign-on sowie Access-Management. Weiter gehöre man beim auf Patch-Management und Unified-Endpoint-Management fokussierten Hersteller Ivanti, dem Anbietern von Endpoint-Management- sowie Thin- und Zero-Client-Lösungen, zähle man zu den zwei hiesigen Platinum-Partnern. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022
image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022