Bechtle-Storage-Team geht zu Steffen

15. September 2008, 14:53
  • storage
  • hp
image

Fünf StorageWorks-Spezialisten wechseln von Bechtle Dübendorf zu Steffen Informatik. Bechtle-Chef René Regez scheint nicht beunruhigt.

Fünf StorageWorks-Spezialisten wechseln von Bechtle Dübendorf zu Steffen Informatik. Bechtle-Chef René Regez scheint nicht beunruhigt.
Der Spreitenbacher IT-Infrastruktur- und ERP-Spezialist (SAP Business One) Steffen Informatik meldet in einer ziemlich kryptischen Pressemitteilung, er baue seine Kompetenzen im Bereich Storage-Lösungen aus. "Demnach" werde "das Team neu sieben HP StorageWorks-Spezialisten umfassen, die über langjährige Erfahrungen bei der Konzeption, Realisierung und Betreuung von Storage-Lösungen verfügen."
Wie Markus Oeschger von Steffen Informatik sagt, stossen fünf dieser sieben Spezialisten neu zu Steffen. Von welchem Mitbewerber diese Leute stammen, wollte er nicht sagen, da diese Frage "nicht wesentlich" sei. Inside-channels.ch weiss: Das Team, das da geschlossen den Arbeitgeber wechselt, kommt von Bechtle Dübendorf. Bereits im März, wechselte ein ganzes Team von 30 (!) Mitarbeitenden von Bechtle, diesmal vom Standort Liestal, zu Steffen Informatik. Der Zürcher VAR hat mit den Leuten gleich eine neue Niederlassung, nämlich in Pratteln, aufgebaut.
Auf die Frage, warum Bechtle schon wieder ein ganzes Team an einen Mitbewerber verliert, wollte Bechtle-Schweiz-Chef René Regez nicht eingehen. Die Frage sei nicht, was Bechtle in der Schweiz falsch, sondern was der grösste auf KMU fokussierte IT-Dienstleister richtig mache, so Regez. Man habe eine klare Strategie in der Schweiz und eine klare Struktur von Bechtle vor Augen. Und es sei nun halt davon auszugehen, dass nicht alle mit dieser Strategie einverstanden seien und zum Mitbewerber gingen.
Abgang als Team wird zur Modeerscheinung
Während man sich bei Bechtle Schweiz unbeeindruckt gibt, freut man sich bei Steffen darüber, dass man die Kompetenzen auf einen Schlag ausbauen konnte. Neben den bestehenden Spezialisierungen bei Hewlett-Packard ('Computing Systems', 'Office Printing Solutions' und 'Enterprise Server Repair') wird Steffen nun auch anerkannter 'StorageWorks'-Spezialist von HP.
Damit werde die Position als "führender Anbieter für Virtualisierungslösungen nachhaltig untermauert," lässt sich Steffen-Chef Markus Oeschger zitieren. Ab November soll Steffen dann nicht nur HP/Microsoft "Frontline"-Partner sein, sondern auch zu den ersten anerkannten "Preferred Gold"-Partnern von HP gehören.
Dass ganze Spezialisten-Teams auf einen Schlag den Arbeitgeber wechseln, scheint im Trend zu liegen. Zuletzt vor zwei Wochen wurde bekannt, dass ein Storage-Team von RedIT zu Axept überlief. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swico-GV: Adrian Müller zum neuen Präsidenten gewählt

Nach 14 Jahren als Swico-Präsident gibt Andreas Knöpfli das Amt ab. Sein Nachfolger ist Adrian Müller, Chef von HP-Schweiz.

publiziert am 19.5.2022
image

HP schliesst heikle Bios-Lücke

Unter gewissen Umständen können Angreifer das Bios überschreiben. Betroffen sind mehrere PC- und Notebook-Modellreihen.

publiziert am 12.5.2022
image

Buffett steigt mit 4,2 Milliarden Dollar bei HP ein

Nach Apple hat Warren Buffetts Beteiligungsholding Berkshire Hathaway wieder gross im Tech-Umfeld zugeschlagen und sich rund 121 Millionen HP-Aktien gesichert.

publiziert am 7.4.2022
image

HP will Poly übernehmen

Die Übernahme von Poly (ehemals Polycom und Plantronics) ist HP 3,3 Milliarden Dollar wert.

publiziert am 28.3.2022