Bechtle und IBM rücken in Deutschland noch näher zusammen

8. März 2013 um 16:26
image

Bechtle und IBM bauen ihre Zusammenarbeit im Bereich Managed Services einmal mehr aus.

Bechtle und IBM bauen ihre Zusammenarbeit im Bereich Managed Services einmal mehr aus. Bis zu 60 Mitarbeiter von IBM Business Services, die über ganz Deutschland verstreut bei Grosskonzernen und Mittelständlern arbeiten, sollen den Arbeitgeber wechseln, teilte Bechtle heute mit. Abgewartet werden muss noch die Zustimmung des Bundeskartellamts. Der Vertrag soll dann bereits am 1. April 2013 in Kraft treten. Details zu diesem Outsourcing-Projekt wurden nicht bekannt gegeben. Bei Bechtle ist man stolz darauf, dass von den schon im Oktober 2005 von IBM übernommenen rund 100 Mitarbeitenden "nahezu alle nach wie vor im Unternehmen" sind. Bechtle will mit diesem weiteren Ausbauschritt bei den Managed Services, wo derzeit 535 Mitarbeitende beschäftigt sind, künftige "Wachstumspläne" realisieren. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

E-Gov-Budget in Deutschland wird radikal gekürzt

Statt 377 Millionen stehen nächstes Jahr gerade noch 3 Millionen Euro für die Digitalisierung der Verwaltung zur Verfügung.

publiziert am 3.8.2023 1
image

Adfinis eröffnet erste Niederlassung in Deutschland

Der Schweizer Open-Source-Spezialist expandiert nach München. Mit dem neuen Standort wird auch das DevOps-Team des deutschen Consultants Erik Sterck übernommen.

publiziert am 2.8.2023
image

IBM will CO2-Emissionen der Cloud transparent machen

Ein neues Tool soll Unternehmen helfen, die Treibhaus­gas­emissionen ihrer Cloud-Workloads besser zu verstehen.

publiziert am 31.7.2023