Bedag expandiert im Versicherungsmarkt

29. Mai 2009, 14:59
  • e-government
  • bedag
  • software
image

Der Berner IT-Dienstleister Bedag entwickelt eine Software-Lösung für Gebäudeversicherer.

Der Berner IT-Dienstleister Bedag entwickelt eine Software-Lösung für Gebäudeversicherer. Wie das Unternehmen mitteilt, soll eine Software für den Schweizerischen Versicherungsverband SVV konzipiert und implementiert werden. Damit sollen kantonale Gebäudeschätzer die Schätzobjekte vor Ort erfassen und verwalten können.
Die Gebäudeversicherung ist in der Schweiz kantonal geregelt. 19 Kantone haben dafür Gebäudeversicherungsgesellschaften gegründet, die eine Monopolstellung einnehmen. In den übrigen sieben Kantonen werde die Gebäudeversicherung durch die Privatassekuranz wahrgenommen. Diesen so genannten "Gustavo-Kantonen" (Genf, Uri, Schwyz, Tessin, Appenzell Ausserrhoden, Wallis/Valais und Obwalden) und dem Fürstentum Liechtenstein respektive den von ihnen beauftragen Versicherungsgesellschaften stellt der SVV eine Software-Lösung zur Erfassung von Versicherungsdaten zur Verfügung.
Nun soll die bestehende Lösung ersetzt werden. Die lokale Erfassung der Gebäudedaten durch die Gebäudeschätzer basiert zurzeit noch auf einer Access-Lösung, und der Zugriff auf das zentrale System für Abfragen und Datenübermittlungen erfolgt über Citrix-Technologie. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022
image

E-Mails, SMS & Co.: EU will einfacher an digitale Daten kommen

Ermittler in der EU sollen zur Verfolgung schwerer Straftaten einfacher und schneller Zugang zu elektronischen Beweismitteln bekommen – unabhängig davon, ob sie verschlüsselt sind.

publiziert am 30.11.2022 2
image

Innovationspark Dübendorf erhält 100 Millionen Franken

Auf dem alten Flugplatz soll ein Hub für Startups und Forschung entstehen. Der Zürcher Kantonsrat hat 97 Millionen Franken für die Entwicklung bewilligt.

publiziert am 29.11.2022
image

Innosuisse baut eigenes IT-Sicherheitszentrum auf

Die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung will ihre Hauptanwendungen vom BIT lösen und in die Cloud auslagern. In einer Ausschreibung werden dafür externe Dienstleister gesucht.

publiziert am 29.11.2022