Bedag hochprofitabel

10. Juni 2016, 15:59
  • channel
  • bedag
  • swisscom
  • geschäftszahlen
  • bern
image

Der Berner IT-Dienstleister in Staatsbesitz verdient viel Geld. Krankenkassen-Business an Swisscom verkauft.

Der Berner IT-Dienstleister in Staatsbesitz verdient viel Geld. Krankenkassen-Business an Swisscom verkauft.
Der Berner IT-Dienstleister Bedag, der sich vollständig im Besitz des Kantons Bern befindet, kann seinem Besitzer eine schöne Dividende überweisen. Bedag setzte letztes Jahr 106 Millionen Franken um und verdiente unter dem Strich 9,6 Millionen Franken. Der Kanton erhält 6,5 Millionen Franken Dividende. Bedag hat ausserdem immerhin 2,3 Millionen Franken Steuern bezahlt. Bedag kann sich die hohe Dividende leisten: Der Cash Flow betrug über 23 Millionen Franken und der Dienstleister, Software-Hersteller und Outsourcer sass Ende 2015 auf einem Cashberg von ebenfalls 23 Millionen Franken.
Bedag hat damit den Gewinn gegenüber dem Vorjahr um 35 gesteigert. Der hohe Ertrag sei nicht auf ein einzelnes Projekt zurückzuführen, sondern auf "Optimierungsmassnahmen" der vorherigen zwei Jahre, heisst es im Geschäftsbericht. Man habe Prozesse verbessert und damit die Produktivität erhöht und musste weniger Dienstleistungen extern einkaufen, heisst es.
Business mit Sanitas verkauft, 30 Mitarbeitende zu Swisscom
Bedag hat letztes Jahr das Krankenkassenbusiness mit dem Kunden Sanitas an Swisscom verkauft. Die Betriebsübergabe war am 1. Januar, 30 Mitarbeitende mussten (oder durften) zu Swisscom wechseln.
Vor gut einem Jahren teilte Sanitas mit, man "prüfe" die Auslagerung des Betriebs der Kernsysteme (Syrius von Adcubum) an Swisscom. Im November folgte dann der Entscheid. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Alltron: Hersteller garantieren keine Stückzahlen, Verfügbarkeit verschärft sich weiter

Andrej Golob, seit über einem Jahr CEO bei Alltron, spricht im Interview über die anstehenden Herausforderungen für Distis und seine ehrgeizigen Pläne in der Romandie.

publiziert am 20.5.2022
image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022