Bedag offeriert gegen Abraxas in Zürcher SAP-Ausschreibung (Update)

4. Dezember 2009, 11:32
image

Kanton Zürich schreibt zentralisierten SAP-Betrieb aus. Siemens offerierte am tiefsten.

Kanton Zürich schreibt zentralisierten SAP-Betrieb aus. Siemens offerierte am tiefsten.
Der Zürcher Zeitschrift 'Computerworld' ist eine vertrauliche Übersicht über die Angebote für den zentralisierten Betrieb der SAP-Landschaften des Kantons Zürich in die Hände gefallen. Der Auftrag über fünf Jahre wurde schlussendlich an Siemens für 5,8 Millionen Franken vergeben.
Siemens hat gemäss 'Computerworld' das klar günstigste Angebot auf die Ausschreibung zu deren Kunden der Kanton Zürich bereits zählt.
SCIS und T-Systems viel teurer
Immer vorausgesetzt, dass die der 'Computerworld' vorliegenden Informationen stimmen, so haben die beiden Outsourcer T-Systems und Swisscom IT Services wesentlich teurer offeriert als der Mitbewerb. Das Angebot von T-Systems war über vier Millionen Franken höher, dasjenige von Swisscom sogar fast doppelt so hoch wie die Offerte von Konkurrent Siemens.
Zu bemerken ist allerdings, sich die offerierten Preise bei solchen Ausschreibungen nicht immer vergleichen lassen, da allenfalls unterschiedliche Service-Level angeboten werden. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Dienstleister von Aarau und Baden soll selbstständig werden

Als selbstständige öffentlich-rechtliche Anstalt soll die Infor­matik­zusammen­arbeit Aarau-Baden auch externe Partner aufnehmen können.

publiziert am 8.12.2022
image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022
image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

Bundesratswahl: Gülle statt Gever

Das Parlament hat heute eine neue Bundesrätin und einen neuen Bundesrat gewählt. Dabei liess die Bundesversammlung aber Weitsicht vermissen. Ein Kommentar von Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 7.12.2022 4