Behörden wollen mehr Nutzerdaten von Facebook

5. November 2014, 13:17
  • security
  • facebook
  • google
  • behörde
image

Behörden verlangen von Facebook immer öfter die Herausgabe von Daten.

Behörden verlangen von Facebook immer öfter die Herausgabe von Daten. Das ist dem dritten Government Requests Report mitgeteilt, dass sie vermehrt zur Freigabe von Nutzer-Informationen aufgefordert wurden.
In der Schweiz sei aktuell der Zugriff auf 62 Nutzerkonten verlangt worden, so Facebook weiter. Damit nimmt auch hierzulande die Behördenneugier rasant zu, denn im ersten Halbjahresreport, der die Zeit von Januar bis Juni 2013 umfasst, hatte Schweizer Behörden erst die Herausgabe von 36 Nutzerkonten verlangt.
Facebook selbst erläutert, dass die überwiegende Mehrheit der Anfragen sich auf strafrechtliche Fälle wie etwa Raubüberfälle oder Entführungen bezieht: "In vielen dieser Fälle beziehen sich die Regierungsanfragen auf allgemeine Nutzerinformationen wie Name und Nutzungsdauer. Andere Anfragen beziehen sich auf Protokolle der IP-Adresse oder tatsächliche Kontoinhalte." Gleichwohl bestünden strenge Prozesse für den Umgang mit solchen Anfragen, von denen jede einzelne "auf rechtliche Angemessenheit geprüft" werde, schreibt Facebook. Die Sammelwut der Behörden steht international in verschärfter Kritik, seit der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden im vergangenen Jahr amerikanische Ausspähprogramme enthüllt hatte. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie es zur Warnung vor Kaspersky kam

Dokumente des deutschen Amtes für Cybersicherheit stützen die Position von Kaspersky. Der Security-Anbieter kritisierte die BSI-Warnung als politischen Entscheid.

publiziert am 5.8.2022
image

Threema kippt Google mehr und mehr aus seinen Diensten

Der Schweizer Messenger-Anbieter publiziert mit "Threema Libre" eine Android-Version, die ohne proprietären Google-Code auskommt.

publiziert am 4.8.2022
image

Bund beschafft zentrale Bug-Bounty-Plattform

Das NCSC leitet die künftigen Programme, Bug Bounty Switzerland liefert und verwaltet die Plattform.

publiziert am 3.8.2022
image

Elektronikhersteller Semikron meldet Cyberangriff

Der deutsche Spezialist für Leistungselektronik mit einer Niederlassung in Interlaken wurde mit Ransomware attackiert. Offenbar wurden auch Daten entwendet.

publiziert am 3.8.2022