BenQ drängelt ins Notebook-Business

17. Februar 2005, 17:49
    image

    Der Acer-Spinoff greift die ehemalige Mutter auf ihrem ureigensten Gebiet an. An der Reseller Solutions Tour kann man die BenQ-Notebooks erstmals besichtigen.

    Der Acer-Spinoff greift die ehemalige Mutter auf ihrem ureigensten Gebiet an. An der Reseller Solutions Tour kann man die BenQ-Notebooks erstmals besichtigen.
    Seit Anfang Februar bietet der taiwanische Computerperipherie-Hersteller BenQ auch in der Schweiz Notebooks an. BenQ ist ein Spin-Off von Acer, jenem taiwanischen Hersteller also, der sich in Europa und auch in der Schweiz in sehr kurzer Zeit einen Platz im Notebook-Markt eroberte.
    BenQ stellt zwar seit zwei Jahren Notebooks her, vertrieb aber in der Schweiz ausschliesslich das traditionelle Sortiment an Computer-Peripherie wie Bildschirme, Speichermedien, Laufwerke, Digicams etc. In Europa werden die Notebooks erst in vier Märkten (Deutschland, Spanien, Italien, Schweiz) angeboten.
    Gemäss Rainer Paierl, verantwortlich für BenQ Schweiz, positionieren sich die Taiwaner im gehobenen Consumer-Segment. "Unser Massstab sind eher Sony und Samsung und weniger Acer oder die Hersteller für Geschäftskunden wie Dell, HP und IBM", so Paierl.
    Interessant Paierls Antwort auf unsere Frage, ob es im Schweizer Notebook-Markt mit dem Eintritt von Benq nicht langsam eng werde. "In einem Markt ist es nie eng", so Paierl, "schliesslich wissen wir ja, dass wir in einen Verdrängungsmarkt gehen."
    Die Notebooks von BenQ sind in der Schweiz für Wiederverkäufer erstmals an der Reseller Solutions Tour, der Roadshow von BenQ, Cybernet, Logitech und Konica Minolta zu sehen. (Christoph Hugenschmidt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

    Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Startup Hellosafe will sich in der Schweiz ausbreiten

    Das französische Vergleichs­portal schliesst eine Finanzierungs­runde über gut 3 Millionen Franken ab. Das Kapital soll unter anderem in die Marktexpansion fliessen.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Stadt Zürich investiert fast 9 Millionen mehr in ihre IT

    In der Stadt Zürich erwartet man Mehraufwand im Bereich "Organisation und Informatik". Vor allem in den Bereich der IT-Sicherheit und im Personalbereich wird mehr investiert.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Wie ein Chatbot der Berner Kantonsverwaltung hilft

    Um die Mitarbeitenden zu entlasten, setzt das Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (Kaio) auf einen Chatbot. Der Leiter des Service Desks erläutert im Gastbeitrag das Vorgehen.

    publiziert am 27.9.2022