Berner Erziehungsdirektor über Evento

15. September 2010, 10:12
  • e-government
  • bern
image

Die 'Berner Zeitung' bringt mittlerweile praktisch täglich neue Geschichten über die Berner Probleme mit der Schulsoftware Evento.

Die 'Berner Zeitung' bringt mittlerweile praktisch täglich neue Geschichten über die Berner Probleme mit der Schulsoftware Evento. Heute ist ein Interview mit dem Berner Erziehungsdirektor Bernhard Pulver erschienen. Er sagt, das Programm erfülle seinen Zweck in vielen Berufsschulen und Gymnasien nicht. Die Anschaffung eines neuen Programms sei aber kein Thema ("nur im äussersten Fall"), weil dies wieder einige Millionen koste.
"Wir versuchen jetzt, die Anwendung im nächsten halben Jahr wesentlich zu verbessern", sagt Pulver. Es bestünden auf verschiedenen Ebenen Konzepte, um die heutigen Probleme "nun wirklich nachhaltig auszuräumen". Pulver: "Ich treffe mich nächste Woche mit den Rektoren all jener Schulen, die mit Evento arbeiten. Ich will hören, wie sie genau zum Programm stehen und wo die Probleme liegen. Nach Ablauf des halben Jahres werde ich das wieder tun. Aufgrund der Rückmeldungen werden wir dann entscheiden, wie es weitergeht."
Gemäss Pulver liegen die Hauptprobleme in der Projektleitung und bei der Einführung der Software vor fünf Jahren. Damals sei die Komplexität der Zentralisierung der Schulinformatik stark unterschätzt worden. "Man hätte das Programm vorerst als Pilotprojekt bloss bei zwei, drei Schulen einführen sollen. So hätte man in einem überblickbaren Rahmen Erfahrungen sammeln können", so Pulver. Ein grosses Problem bestehe auch darin, dass fast jede Schule individuelle Bedürfnisse habe. "Das Programm musste immer wieder erweitert werden. Die vielen zusätzlichen Funktionen machen das Programm kompliziert." (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022
image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

Bundesratswahl: Gülle statt Gever

Das Parlament hat heute eine neue Bundesrätin und einen neuen Bundesrat gewählt. Dabei liess die Bundesversammlung aber Weitsicht vermissen. Ein Kommentar von Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 7.12.2022 1
image

Vernichtete Akten erschweren Aufarbeitung des Zürcher Datenskandals

Hardware aus der Justizdirektion wurde unsachgemäss entsorgt. 2019 vernichtete Akten machen es aber faktisch unmöglich, die Vorkommnisse genau nachzuzeichnen.

publiziert am 6.12.2022 1