Berner IT-Dienstleister Itsbusiness hat einen neuen Chef

11. Juli 2019, 15:29
  • people & jobs
  • management
  • nachfolge
  • bern
image

Der IT-Dienstleister Itsbusiness hat die Führung erneuert.

Der IT-Dienstleister Itsbusiness hat die Führung erneuert. Bereits seit dem 1. Januar leitet Markus E. Schegg das operative Geschäft des Berner Unternehmens, wie Itsbusiness nun mitteilt. Der bisherige CEO und Hauptaktionär Manfred Spiegel hat ebenfalls zu Jahresanfang das VR-Präsidium übernommen. Die Ablösung fand im Rahmen einer Nachfolgeregelung statt.
Man wolle mit dem Wechsel einerseits die Kontinuität im Bereich des Software-Testings sicherstellen und andererseits, mit dem in den vergangenen zwei Jahren entwickelten Beratungsansatz, die Kunden beim anstehenden digitalen Transformationsprozess weiter unterstützen, verspricht Itsbusiness. "Mit diesem Schritt stellen wir ebenso die Weichen für eine erfolgreiche Nachfolgeregelung", lässt sich der neue VR-Präsident Spiegel zitieren.
Der neue CEO Schegg ist seit sechs Jahren in der Geschäftsleitung von itsbusiness und amtete als CSO und CMO. Der Betriebswirt begann seine Karriere laut seines Xing-Profils 2008 bei Sunrise und durchlief verschiedene Management-Stationen in der IT-Branche.
Itsbusiness wurde 1999 gegründet und zählt rund 20 Mitarbeiter. Das Berner Unternehmen ist auf Testing-Lösungen zur Qualitätssicherung sowie Beratungen in der Digitalen Transformation spezialisiert. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Musk zieht Twitter aus Brüssel ab

Elon Musk hat offenbar das Brüsseler Büro von Twitter geschlossen. Die Mitarbeitenden, die sich um die Umsetzung der Digitalpolitik der EU kümmern, wurden oder haben gekündigt.

publiziert am 25.11.2022 2
image

Podcast: Jobvernichter Big Tech – was bedeutet das für die Schweizer IT-Branche?

11'000 Mitarbeitende bei Meta, 10'000 bei Amazon, 6000 bei HP, 4000 bei Twitter und noch viele mehr. Rund 50'000 Angestellte haben im Techsektor in den Staaten ihren Job verloren und wir fragen uns: Sind die Entlassungen bei Big Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

publiziert am 25.11.2022
image

In Uri wird ein Informatiker Chef der Kapo-Kommandodienste

Urs Aschwanden ist ab 1. Januar 2023 Leiter der Dienstleistungsabteilung der Kantonspolizei. Er war bislang Informatik- und Technik-Leiter.

publiziert am 24.11.2022 1