Berufsbildungs-Verband baut Partnerlandschaft

21. März 2017, 15:35
image

ICT-Berufsbildung Schweiz richtet eine organisatorische Struktur für die Zusammenarbeit mit den Schulen ein.

ICT-Berufsbildung Schweiz richtet eine organisatorische Struktur für die Zusammenarbeit mit den Schulen ein.
Wer Berufsleute auf eidgenössische Fachausweis- und Diplom-Prüfungen in Informatik und Mediamatik vorbereitet, soll künftig Bildungspartner des Schweizer Verbands ICT-Berufsbildung werden können. Der Verband nimmt zwar jetzt schon als unabhängige Instanz die diversen ICT-Fach- und die Diplomprüfungen bei verschiedenen Bildungsinstitutionen vor. Doch bisher war dies nicht eigens organisiert, wie der Verband auf Anfrage bestätigt.
Neu bestehen je nach Grösse der externen Bildungspartner und nach Breite ihrer Ausbildungsangebote drei abgestufte Partnerschaftsmodelle. Neben dem einfachen Bildungspartner existieren der Gold- und der Platin-Bildungspartner. Unterscheiden würden sich die jeweiligen Qualifikationen auch bei der Marketingunterstützung, heisst es bei ICT-Berufsbildung Schweiz weiter.
Eine erste solche Bildungspartnerschaft ist der Verband mit Digicomp eingegangen, wie der Schulungsanbieter in einer Mitteilung schreibt. Sie bezieht sich auf den Bereich ICT Security. Hierfür sollen "entsprechend erfahrene und interessierte Personen" sich bei Digicomp auf den neu geschaffenen Abschluss "ICT Security Expert mit eidgenössischem Diplom" vorbereiten können. Sie können sich dann 2018 der ersten Diplomprüfung in diesem Fach stellen.
Das angebotene Kurspaket namens "Prüfungsvorbereitung ICT Security Expert mit eidgenössischem Diplom" umfasse Seminare, die einen grossen Teil der offiziellen Wegleitung abdecken und unter anderem auch Musterprüfungen enthalten, schreibt Digicomp. Bei dem Vorbereitungskurs handelt sich um einen modulare, rund 20-tägigen Intensivlehrgang.
Am 17. Mai wird der Kurs bei Digicomp in Zürich an einem kostenlosen Informationsabend vorgestellt. Interessierte finden hier detaillierte Informationen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023