Besiegelt: Orange lagert Netz an Ericsson aus

21. Dezember 2012, 13:16
  • telco
  • ericsson
  • orange
  • outsourcing
  • managed service
image

Ericsson und Orange haben einen fünfjährigen Managed-Services-Vertrag unterzeichnet. 90 Angestellte wechseln von Alcatel-Lucent zu Ericsson, weitere zehn kommen von Orange.

Ericsson und Orange haben einen fünfjährigen Managed-Services-Vertrag unterzeichnet. 90 Angestellte wechseln von Alcatel-Lucent zu Ericsson, weitere zehn kommen von Orange.
Der Mobiltelefonie-Anbieter Orange hat soeben mitgeteilt, dass man mit Ericsson einen Vertrag über Managed Services abgeschlossen habe. Den Wechsel von Alcatel-Lucent zu Ericsson hatte Orange-Chef Johan Andsjö nach entsprechenden Spekulationen. Ericsson wird ab Anfang 2013 für den Netzbetrieb zuständig sein. Noch unklar bleibt, wer neben Ericsson als zweiter Partner für den weiteren Ausbau zum Zug kommt. Es wird spekuliert, dass Orange Nokia Siemens Networks als Equipment-Lieferant wählen wird. "Der Entscheid wird im Januar spruchreif sein", so Orange-Sprecherin Therese Wenger zu inside-it.ch.
Der Vertrag zwischen Orange und Ericsson dauert fünf Jahre. Er umfasst alle operativen Tätigkeiten für das Mobilfunknetz von Orange, insbesondere den Netzbetrieb, die Unterhaltsarbeiten und die Bewirtschaftung der Ersatzteile. Wenger wollte keine Angaben zum finanziellen Umfang des Deals machen.
Gemäss Mitteilung übernimmt Ericsson rund 90 Mitarbeitende vom früheren Outsourcing-Partner, sprich Alcatel-Lucent. Zehn weitere Mitarbeitende wechseln von Orange zu Ericsson. Zum Vergleich: Beim Abschluss des Vertrages zwischen Orange und Alcatel-Lucent vor fünf Jahren wechselten noch 146 Mitarbeitende von Orange zu Alcatel-Lucent. Gut möglich, dass davon nun noch einige von Alcatel-Lucent zum zweiten Orange-Partner wechseln werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022
image

TV-Anbieter wälzen Replay-Kosten auf Kundschaft ab

Die Branche entscheidet sich praktisch geschlossen für die Abwälzung der Kosten bei der Umgehung der Zwangswerbung. Nur Zattoo schert aus.

aktualisiert am 16.9.2022
image

Meinung: Gegen Schutz vor Elektrosmog hilft ein Aluhut

Heute hat die Unterschriftensammlung für die "Saferphone-Initiative" begonnen. Sie ist unwissenschaftlich und voller Fehler, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 13.9.2022 2