Besser operieren mit HoloLens

17. Februar 2017, 11:19
  • innovation
  • netcetera
image

Das Berner Insel Spital erprobt zusammen mit Netcetera wie man Microsofts HoloLens in der Chirurgie einsetzen könnte.

Das Berner Insel Spital erprobt zusammen mit Netcetera wie man Microsofts HoloLens in der Chirurgie einsetzen könnte.
Microsofts digitale Brille HoloLens hat weltweit die Phantasie von Entwicklern geweckt. Mit der Brille kann man virtuelle Welten im realen Raum visualisieren.
Naheliegend wäre der Einsatz der HoloLens in der Chirurgie. Denn mit ihr kann man innere Strukturen des Körpers, die man mit CT- oder MRI-Scans erfasst hat, bildlich darstellen.
Genau daran arbeitet ein Team von Professor Andreas Raabe von der Universitätsklinik für Neurochirurgie zusammen mit Netcetera. Eine erste konkrete Anwendung wäre die Visualisierung des Befundes und damit die Planung der Operation in der Neurochirurgie. Man kann die Daten der Scans in verschiedene Segmente zerlegen, einfärben und in Echtgrösse und 3D visualisieren. Weil die zu operierenden Teile des Gehirns räumlich dargestellt werden, kann der Chirurg sich die Situation besser vorstellen und die Operation besser planen.
Netcetera hat dazu eine Applikation entwickelt. Sie läuft direkt auf der HoloLens, auf die die Patientendaten und Scans geladen werden.
Wie Netcetera auf der Webpage schreibt, wollte man in einem ersten Schritt herausfinden, ob die HoloLens die Daten der Scans und die komplexen Modelle verarbeiten kann. Sie kann. Damit sei der praktische Einsatz des vom Insel Spital und Netcetera entwickelten Prototyps nur noch eine Frage der Zeit, schreibt das Software-Haus.
Netcetera-Experte Reto Grob hat letzten September seine ersten Erfahrungen mit der HoloLens in unserer Tech-Kolumne "In the Code" ausführlich beschrieben. (hc)
(Interessenbindung: Netcetera ist seit über 12 Jahren unser geschätzter Technologiepartner.)

Loading

Mehr zum Thema

image

100 Millionen Dollar für zwei Schweizer Krypto-Startups

Zwei Firmen mit offiziellem Sitz in Zug konnten je 50 Millionen sammeln. Eine verspricht "grüne" Blockchain-Infrastruktur, die andere umfassende Möglichkeiten für Krypto-Investments.

publiziert am 23.9.2022
image

Drohnenschwarm erledigt Bauarbeiten und Reparaturen

In Zukunft sollen Drohnen wie Bienen zusammenarbeiten können, um Bauten zu errichten. Wie ihre tierischen Vorbilder würden sich die Fluggeräte die Arbeit teilen.

publiziert am 22.9.2022
image

Zühlke ist neuer Partner des LowCodeLabs

Zühlke und das Lab der OST machen gemeinsame Sache: Im Bereich Low Code gehen die beiden eine strategische Partnerschaft ein, um Lehre, Forschung und Wirtschaft zu verknüpfen.

publiziert am 20.9.2022
image

Proof of Stake: Ethereum schliesst den Merge ab

Die zweitgrösste Kryptowährung will dank dem neuen Konsensverfahren bis zu 99,95% des Stromverbrauchs einsparen. Nicht alle sind über die Neuerung erfreut.

publiziert am 15.9.2022