BestMile sichert sich frisches Geld

18. November 2016, 13:41
  • innovation
  • finanzierung
  • usa
  • zürich
image

Das Startup BestMile kündigt den Abschluss einer zweiten Finanzierungsrunde an.

Das Startup BestMile kündigt den Abschluss einer zweiten Finanzierungsrunde an. Nach einer ersten Runde im Frühjahr konnte sich das Lausanner Jungunternehmen nochmals eine Million Franken und damit insgesamt 3,5 Millionen Franken sichern. Zudem wurde das Unternehmen mit 500'000 Franken von der Foundation for Technological Innovation (FIT) in London belohnt.
BestMile ist Anbieter eines Cloud-basierten Flottenmanagementssystem, das bei den autonom fahrenden Shuttlebussen in Sion zum Einsatz kommt. In Zusammenarbeit mit PostBus habe man dort kürzlich den zehntausendsten Passagier befördert.
Mit dem Kapital soll das Wachstum und die internationale Expansion vorangetrieben werden, so eine Mitteilung des Spinoffs der ETH Lausanne. BestMile will sowohl in der Schweiz als auch in den USA wachsen, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will ChatGPT-Konkurrenz öffentlich zugänglich machen

OpenAI hat mit Microsoft den Kampf um die Zukunft des Internets eröffnet, nun zieht Google nach. Das bedeutet ein Umdenken im Suchmaschinenkonzern.

publiziert am 3.2.2023
image

ChatGPT: OpenAI entwickelt KI, um eigene KI zu entlarven

Die Firma hat ein neues Tool auf den Markt gebracht, das erkennen soll, ob ein Text von einem Menschen oder einer KI geschrieben wurde.

publiziert am 1.2.2023
image

Hunderte Software-Entwickler sollen ChatGPT trainieren

Wird einfaches Codeschreiben bald obsolet? OpenAI und Microsoft möchten ChatGPT beibringen, beim Schreiben von Code wie ein Mensch vorzugehen.

publiziert am 31.1.2023
image

Zurich investiert erneut in kanadische Cyberversicherung

Boxx Insurance hat unter der Leitung von Zurich in einer Serie-B-Finanzierung 14,4 Millionen US-Dollar gesammelt.

publiziert am 31.1.2023