Betaversion abgeschlossen: Hotmail ist tempi passati

19. Februar 2013, 12:16
  • technologien
  • microsoft
image

Die monatelange Testphase ist abgeschlossen.

Die monatelange Testphase ist abgeschlossen. Microsoft verkündet heute, dass der neue Email-Dienst Outlook.com offiziell Hotmail.com ablösen wird. Seit dem Start der Testversion Ende Juli haben sich laut eigenen Angaben 60 Millionen Nutzer bei Outlook.com angemeldet. Hotmail hat rund 300 Millionen Kunden.
Die Neuerungen von Outlook.com sei unter anderem die Einbindung von Twitter, Facebook, LinkedIn und Google direkt im Posteingang und die Integration der Büro-Apps Word, Excel und PowerPoint. Zudem erhält jeder Nutzer sieben Gigabyte Platz beim Speicherdienst SkyDrive. Die Nutzerdaten sollen ausserdem nicht für personalisierte Werbung verwendet werden.
Microsoft wird in den kommenden Wochen alle Hotmail-Nutzer auf Outlook.com umleiten. Dabei sollen alle Kontakte, Passwörter und Email-Adressen übernommen werden, verspricht das Unternehmen - auch die eigene Adresse soll die gleiche bleiben. Bis anhin war die Umleitung nicht nur problemlos. Einige Nutzer konnten nach dem Wechsel von Hotmail auf Outlook.com nicht mehr auf alle Emails zugreifen können. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch Kanton Glarus führt digitales Behördenportal ein

Das Portal soll Dienstleistungen des Kantons und der Gemeinden zugänglich machen.

publiziert am 8.2.2023
image

Microsoft bläst zum Angriff auf Google

Die Suchmaschine Bing soll dank KI-Hilfe zur ernsthaften Google-Alternative werden.

publiziert am 8.2.2023
image

Domain pulse: Die vernetzte Welt ist ein fragiles Gebilde

Branchenexperten haben über die Sicherheit des Internets diskutiert. Eine allumfassende Lösung scheint es aber nicht zu geben.

publiziert am 7.2.2023
image

Microsoft-User konnten einen Tag lang nicht mailen

Aufgrund einer Störung bei Outlook.com konnten Nutzerinnen und Nutzer während eines ganzen Tages keine E-Mails verschicken und empfangen.

aktualisiert am 8.2.2023