Bexio ist neu auch auf der Open-Finance-Plattform bLink

2. November 2021, 10:16
  • fintech
  • finanzindustrie
  • erp/crm
  • kmu
  • schweiz
  • six
  • bexio
image

Neben dem Fibu-Anbieter schliessen sich auch Swisssalary, Counteo und Limmobi der Plattform von SIX an.

Das Open-Finance-Ökosystem von SIX erhält weiter Zuwachs. Mit Bexio, Swisssalary, Counteo und Limmobi stossen vier Schweizer Anbieter von Buchhaltungs- und Immobilien-Software zur Plattform bLink. Die Anbieter seien zugleich die ersten Teilnehmer, "die von einer optimierten Zulassungsprüfung auf bLink profitieren", heisst es in einer Mitteilung. "Dank dieser können sie ab sofort neben Cloud- auch On-Premise-Lösungen anbinden."
Über die standardisierte API "Account & Payments Services" auf bLink können KMU damit Konto- und Transaktionsdaten von ihrer Hausbank automatisiert in ihr Buchhaltungs-Tool integrieren, heisst es weiter. Die Freigabe für den Datenaustausch durch das KMU erfolge in wenigen Minuten über das E-Banking der Hausbank und könne jederzeit widerrufen werden.
Matthias Paulus, Product Owner von Bexio, sagt: "Die Anbindung an bLink erlaubt es uns, den Datenaustausch mit Banken zu standardisieren und weiter zu stabilisieren. Hierdurch können wir uns in Zukunft auf unsere Kernkompetenzen, die Verarbeitung dieser Daten, fokussieren und unseren Kunden eine noch stärkere Automatisierung im Zahlungsverkehr ermöglichen." Weil Banktransaktionen einen wesentlichen Teil der Buchhaltung ausmachen, würde sich der Gesamtaufwand für die KMU-Administration damit entscheidend reduzieren. Auch für die Software-Anbieter würden sich Möglichkeiten für neue Features ergeben.
Darüber hinaus biete die Kooperation mit Software-Anbietern auch für Banken das Potential zusätzlicher Angebotsmöglichkeiten, zum Beispiel im Bereich des Spesenmanagements in Kombination mit Kartendaten, so die Mitteilung. Nach der UBS, der Credit Suisse und der Zürcher Kantonalbank hat sich erst kürzlich auch die St.Galler Kantonalbank mit der bLink-Plattform verbunden.

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch Swissquote hat jetzt eine Twint-App

Twint zählt 4 Millionen User und ist ab sofort auch für Kunden von Swissquote verfügbar.

publiziert am 9.8.2022
image

In Zürich werden auch die Stühle smart

Im Rahmen von Smart City Zürich testet die Stadt neue Sensoren. Diese sollen an öffentlichen Stühlen Sitzdauer, Lärmpegel und mehr messen.

publiziert am 8.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022
image

Insurtech-Startup Grape sichert sich 1,7 Millionen Franken

Der Schweizer SaaS-Anbieter will mit dem Geld aus einer Pre-Seed sein Produkt weiterentwickeln und das Team ausbauen.

publiziert am 5.8.2022