BI-Markt wächst weiter

22. Februar 2013, 06:00
  • international
  • gartner
image

Der weltweite Umsatz mit Business-Intelligence-Software (BI) wird laut Gartner in diesem Jahr 13,8 Milliarden Dollar erreichen.

Der weltweite Umsatz mit Business-Intelligence-Software (BI) wird laut Gartner in diesem Jahr 13,8 Milliarden Dollar erreichen. Das ist ein Anstieg von sieben Prozent gegenüber 2012. Und die Analysten prognostizieren, dass in drei Jahren bereits 17,1 Milliarden Dollar mit BI-Software erwirtschaftet werden. Inzwischen habe sie sich zum viertgrössten Anwendungs-Segment entwickelt. Das rasant wachsende Datenaufkommen durch Cloud-, mobile und soziale Applikationen bleibe weiterhin Treiber dieser Entwicklung.
Allerdings könnte wegen der allgemeinen Wirtschaftsaussichten nicht erwartet werden, dass wieder Zuwächse von 16 Prozent wie noch im Jahr 2011 erreicht werden. Die Branche dürfe allenfalls von einem Wachstum im hohen einstelligen Bereich ausgehen, prognostizieren die Forscher von Gartner. Trotzdem handle es sich bei BI um einen der auch künftig am schnellsten wachsenden Software-Märkte. Hätten doch gerade viele Mittelständler noch nicht einmal begonnen, BI- und Analyse-Plattformen zu nutzen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022