Biden organisiert internationales Cybersecurity-Gipfeltreffen

4. Oktober 2021, 12:23
  • security
  • cybercrime
  • politik & wirtschaft
image

Noch in diesem Monat sollen Vertreter von 30 Ländern über Kooperationsmöglichkeiten reden.

Der US-Präsident Joe Biden hat in einem Statement zum Thema Cybersecurity in den USA ein Meeting mit Vertretern von 30 Ländern angekündigt, das noch im laufenden Monat Oktober stattfinden soll. Laut einem Bericht von 'CNN' wird das Meeting virtuell stattfinden. Wann genau das Treffen durchgeführt wird und welche Länder dazu eingeladen werden, wurde aber nicht bekannt gegeben.
Laut Biden soll am Treffen über Möglichkeiten zur Bekämpfung von Cyberkriminalität und die Verbesserung der internationalen Zusammenarbeit von Strafverfolgungsbehörden auf diesem Gebiet diskutiert werden. Weitere Themen seien die Eindämmung der Verwendung von Kryptowährungen für kriminelle Zwecke, die Entwicklung von 5G-Infrastruktur, der alle vertrauen können, sowie die generelle Sicherung von Lieferketten.
Die USA wollen beim Meeting "die volle Stärke unserer Fähigkeiten zur Bekämpfung von böswilligen Cyberaktivitäten" an den Tisch bringen, so Biden weiter. Dies beinhaltet auch Know-how in neuen Technologien wie Quantencomputing oder Künstliche Intelligenz. Dies bedeutet wohl, dass er dieses Know-how auch anderen Ländern anbieten will, wenn sie Willens sind, mit den USA zu kooperieren.
In den USA gab es in den letzten 12 Monaten eine ganze Reihe von grossen und aufsehenerregenden Hackerangriffen, darunter die Angriffe auf einen Pipeline-Betreiber, einen riesigen Fleischverarbeiter  oder der Solarwinds-Hack
Schon beim ersten Gipfeltreffen zwischen Joe Biden und dem russischen Staatschef Vladimir Putin im Juni 2021 wurde klar, dass Biden die Angriffswelle als internationales Problem betrachtet. Er möchte einerseits vermehrte internationale Kooperation zur Bekämpfung von Cyberkriminellen und gleichzeitig Druck auf deren vermutete Herkunftsländer ausüben.
Vor rund 2 Monaten erklärte Biden, dass Cyberangriffe unter gewissen Umständen auch ein Kriegsgrund sein könnten

Loading

Mehr zum Thema

image

Tech-Lieferkette: Nun sorgt auch noch die Hitzewelle für Probleme

Einige Laptop- und Lithium-Produktionsstätten in China könnten zeitweise nicht mehr mit Strom versorgt werden.

publiziert am 16.8.2022
image

Eine Zeroday-Lücke lebte bei Microsoft zwei Jahre unbehelligt

Microsoft anerkennt die Schwachstelle "Dogwalk" nach zwei Jahren als Gefahr und veröffentlicht einen Patch. Sie wird bereits ausgenutzt.

publiziert am 16.8.2022
image

Schweizer Kleinunternehmen, die Homeoffice-Müdigkeit und die Security

Kurzfazit einer Studie: Kleinere Unternehmen habens nicht so mit dem Homeoffice. Die Nutzung ist beinahe auf das Vor-Pandemie-Niveau zurückgegangen.

publiziert am 15.8.2022
image

Bundesgericht befasst sich mit der Public-Cloud-Vergabe

Die Beschwerde einer Privatperson gegen den Grossauftrag des Bundes an 5 Hyperscaler geht nach einer Rüge des Bundesgerichts zurück ans Verwaltungsgericht. Gefordert wird der vorläufige Abbruch des Projekts.

publiziert am 15.8.2022