Bieler Axsionics vor Grosserfolg

7. Dezember 2007, 16:46
  • technologien
  • siemens
image

Siemens lanciert Axsionics Security-Lösung für Online-Banking in Deutschland. Konkrete Verhandlungen mit "gut einem Dutzend Banken".

Siemens lanciert Axsionics Security-Lösung für Online-Banking in Deutschland. Konkrete Verhandlungen mit "gut einem Dutzend Banken".
Es gibt nicht allzu viele Erfolgsstories von Schweizer Hightech-Firmen, die in grossen ausländischen Märkten mit einem Massenprodukt den Durchbruch geschafft hätten. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies dem Bieler Startup Axsionics gelingt, ist mit einer Ankündigung des deutschen Elektronik-Riesen Siemens nun massiv gestiegen.
Siemens IT Solutions and Services vermarktet, integriert und betreibt die E-Banking-Security-Lösung von Axsionics in Deutschland. Nach eigenem Bekunden befindet sich der Megakonzern bereits in konkreten Verhandlungen zur Einführung der Lösung mit gut einem Dutzend Banken.
Sicheres E-Banking auch ab verseuchten PCs
Das Verfahren von Axsionics, einem Spin-Off der Bieler Hochschule für Technik und Informatik, hat mehrere Komponenten. Zum einen gibt es eine Karte (Foto), auf der ein Fingerabdruck-Leser, ein kleiner Bildschirm, Sensoren und einem Kryptografie-Chip integriert sind. Wenn ein Kunde nun die Daten für eine E-Banking-Transaktion auf seinem PC eingegeben hat, erscheint zur Bestätigung des Geschäfts ein Flickercode auf dem Bildschirm. Dieser besteht aus sechs kleinen Feldern, die abwechselnd schwarz und weiss blinken und enthält verschlüsselt die Transaktionsdaten und eine Nummer für die Freigabe der Überweisung. Man muss sich nun gegenüber der Karte mit dem Fingerabdruck identifizieren und hält sie dann vor den Bildschirm. Dort wird der Code über die Sensoren eingelesen. Danach gibt die Karte auf einem kleinen Bildschirm eine einmalige Nummer aus, die dann zur Bestätigung eingegeben werden muss.
Mit diesem Verfahren kann man so genannte "Man-in-the-Middle"-Attacken ausschliessen. Diese können vorkommen, wenn ein PC mit Spionagesoftware infiziert ist, was bekanntlich sehr oft der Fall ist.
Konkrete Tests
Gemäss Siemens führen bereits "mehrere" Banken in der Schweiz und in Deutschland Tests mit dem Sicherheitssystsem der Bieler durch. Axsionics, die sich unlängst mit 2,3 Millionen Franken Risikokapital verstärken konnte, scheint damit kurz vor dem Durchbruch zu stehen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Autonomer Päckli-Roboter kommt 2023 in die Schweiz

Der Loxo Alpha soll künftig Pakete auf Abruf liefern. Ein Testversuch in der Schweiz soll im Frühling 2023 starten. In welcher Region ist allerdings noch unklar.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022
image

Google lanciert endlich Continuous Scrolling für den Desktop

Um relevante Suchergebnisse zu finden, muss man nun nicht mehr über mehrere Seiten navigieren. Die neue Funktion ist jedoch erst in den USA verfügbar.

publiziert am 6.12.2022