Bieler Callcenter BNS wechselt die Hand

14. März 2006, 16:54
  • telco
image

Die Aktienmehrheit am grossen Bieler Callcenter BNS Group ging gemäss einer Mitteilung von heute vom Risikokapitalisten Zurmont zum Firmengründer und -Chef Stefan Buess über.

Die Aktienmehrheit am grossen Bieler Callcenter BNS Group ging gemäss einer Mitteilung von heute vom Risikokapitalisten Zurmont zum Firmengründer und -Chef Stefan Buess über. Über den Kaufpreis werden keine Angaben gemacht. Ein nicht genannter privater Investor hat die Transaktion unterstützt.
Die BNS Group bietet Callcenter-Dienstleistungen vorzugsweise im IT- und Telco-Umfeld an. Die Firma wurde 1997 gegründet und beschäftigt heute über 300 Mitarbeitende. BNS Group habe nun eine "bereinigte Eigentümerstruktur", was die weitere Entwicklung des Unternehmens angesicht der Liberalisierung der Auskunftdienste nächstes Jahr ermögliche, heisst es etwas kryptisch in der Mitteilung. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022