Bill Gates' Credo: "Working With What You Have"

4. Februar 2005, 14:12
  • technologien
  • microsoft
image

XML, XML, XML: Microsofts oberster Software-Architekt beschwört die Interoperabilität verschiedener Software-Plattformen.

XML, XML, XML: Microsofts oberster Software-Architekt beschwört die Interoperabilität verschiedener Software-Plattformen.
In einem langen Executive E-Mail beschwört Microsoft-Gründer Bill Gates die "Interoperabilität" verschiedener Software-Plattformen. Die verschiedenen Applikationen und Systeme sollen das tun, was sie am besten könnten, während "Verträge" die Kommunikationen zwischen diesen ermöglichten. Als "Verträge" beschreibt Gates Daten im XML-Format.
Weiter schreibt Gates, dass es selbst für eine grosse Firma wie Microsoft unmöglich werde, individuelle Mechanismen für das Zusammenspiel von einzelnen Software-Plattformen zu entwickeln. Die Abhilfe dafür sei der konsequente Einsatz von XML, als eine sich selbst beschreibende Information.
Man solle das Thema "Interoperabilität" nicht einfach mit der Veröffentlichung eines "Standards" verwechseln, so Gates. Und schon gar nicht mit "open source". "Open Source" sei eine Methode um Software zu Lizenzierung und/oder zu entwickeln und garantiere nicht per se für "Interoperabilität".
Wo er Recht hat, hat er Recht. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swift schlägt zentrales Gateway für digitale Landeswährungen vor

Digitale Landeswährungen sind weltweit ein Thema für Zentralbanken. Swift glaubt, dass man sie relativ einfach über einen zentralen Hub vernetzen könnte.

publiziert am 5.10.2022
image

Jetzt liegt mit "Matter" der erste Smart-Home-Standard vor

Die Connectivity Standards Alliance mit Apple, Google, Amazon, Samsung und 280 weiteren Technikherstellern haben einen IoT-Standard verabschiedet.

publiziert am 5.10.2022
image

Microsoft rollt neues Partner­programm aus

Migration in und Services um die Cloud stehen im Fokus des neuen Microsoft-Channel-Programms. ISVs werden im Laufe des Jahres nachgezogen.

publiziert am 5.10.2022
image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022