Bill McDermott wird CEO von ServiceNow

23. Oktober 2019, 09:12
image

Bill McDermott hat einen neuen Job: Der langjährige SAP-Manager geht zu ServiceNow.

Bill McDermott hat einen neuen Job: Der langjährige SAP-Manager geht zu ServiceNow. Wie das Unternehmen mitteilt, wird McDermott Ende Jahr als President und CEO übernehmen und in den Verwaltungsrat einziehen. Er folgt auf John Donahoe, der zu Nike wechseln wird. Donahoe bleibe ServiceNow während einer Übergangsphase erhalten und verweile bis Juni 2020 im Verwaltungsrat des Softwareunternehmens.
McDermott bringe umfangreiche Führungserfahrung im Bereich Unternehmenssoftware mit, schreibt ServiceNow weiter. Er verantwortete ab 2010 als Co-CEO und ab 2014 als CEO die Geschicke von SAP. In seiner Zeit bei der deutschen Softwareschmiede habe sich der Marktwert von SAP auf 140 Milliarden Dollar verdreifacht. Ausserdem habe McDermott bei SAP den Übergang zum Cloud-Geschäft geleitet. Vor seiner Zeit bei SAP war er unter anderem bei Gartner und Xerox tätig.
McDermotts "globale Erfahrung und seine nachgewiesene Erfolgsbilanz werden für einen reibungslosen Übergang und eine weiterhin starke Führung sorgen. Bill wird die Dynamik und den Ruf von ServiceNow als führendes Unternehmen für digitale Workflows und als bevorzugter strategischer Partner, der die digitale Transformation von Unternehmen ermöglicht, weiter stärken", sagt Jeff Miller, Lead Independent Director und VR-Mitglied bei ServiceNow.
Trotz lobender Worte für den neuen CEO reagierten die Anleger negativ auf den Abgang von Donahoe. Die Aktien liessen am Dienstag zunächst um bis zu 15 Prozent nach. Donahoe hat 2017 als CEO bei ServiceNow übernommen und während seiner Amtszeit sind die Aktien um 161 Prozent gestiegen.
Bei SAP verantwortete McDermott einen Konzern mit einem Jahresumsatz von zuletzt 24,7 Milliarden Euro und 96'500 Mitarbeitenden. ServiceNow erwirtschaftete vergangenes Jahr 2,8 Milliarden Umsatz und beschäftigte rund 8600 Angestellte. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Acronis-Besitzer gibt seiner Schaffhauser Privat-Uni neuen Namen

Das Schaffhausen Institute of Technology heisst neu Constructor Group. Unter dem neuen Namen finanziert Gründer Serguei Beloussov einen Lehrstuhl an der Uni Genf.

publiziert am 30.11.2022
image

Globus schliesst ERP-Carve-out ab

Der Detailhändler hat seine SAP-Systeme in eine neue Umgebung migriert. Nötig wurde dieser Schritt, weil das Unternehmen von Migros verkauft wurde.

publiziert am 30.11.2022
image

Neuer Huawei-Chef für die Schweiz

Michael Yang folgt auf den ehemaligen Schweiz-Chef Haitao Wang im Rahmen einer normalen Rotation. Ausserdem hat die Reorganisation in Europa keine Auswirkungen auf die Schweiz

publiziert am 30.11.2022
image

Über 10% mehr IT-Support-Stellen ausgeschrieben

IT-Stellen lassen sich derzeit nur schwer besetzen. Schweizer Firmen ohne hybride Arbeitsformen oder Homeoffice-Möglichkeit haben noch mehr Mühe, Personal zu finden.

publiziert am 30.11.2022