Bis 21 Mbit/s: Swisscom lanciert schnelleres Mobilabo

23. November 2010, 10:40
  • swisscom
image

Erstmals "Zweiklassengesellschaft" im Mobilnetz. Aber auch die (HSPA-)Bandbreite für Normaluser wurde verdoppelt.

Erstmals "Zweiklassengesellschaft" im Mobilnetz. Aber auch die (HSPA-)Bandbreite für Normaluser wurde verdoppelt.
Im Festnetz gibt es traditionell Surfabos mit verschiedenen Bandbreiten. Swisscom ist nun der erste Schweizer Mobilnetzbetreiber, der das "Mehrklassen"-Modell auch für mobile Internetanschlüsse übernimmt und ein schnelleres Abo lanciert.
Laut Swisscom ermöglicht nur das neue Abo "Natel data premium", das 85 Franken pro Monat kostet, an den gegenwärtig rund 500 Standorten mit HSPA+-Empfang ab sofort mobile Surfgeschwindigkeiten von bis zu 21 Mbit/s. Im Grundpreis inbegriffen sind 5GB Datenvolumen pro Monat.
Das schnelle "Natel data premium"-Abonnement ist allerdings vorerst nicht für Handy- sondern nur für Laptop-User gedacht. Voraussetzung ist die Benutzung des HSPA+-fähigen USB-Modems Huawei E182E.
Swisscom hat gleichzeitig auch die maximale Bandbreite für alle anderen mobilen Internetkunden verdoppelt. Über das gesamte HSPA-Netz soll statt wie bisher 3,6 Mbit/s neu eine Surfgeschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit/s erreicht werden können. Das HSPA-Netz deckt laut Swisscom gegenwärtig potentiell rund 92 Prozent der Schweizer Bevölkerung ab. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

EPD-Betreiber Axsana wechselt Technikprovider

Nach der Beteiligung der Schweizer Post an Axsana wechselt die Stammgemeinschaft Ende Monat von Swisscom zur Post. Der Telco zieht sich aus dem EPD-Geschäft zurück.

publiziert am 15.9.2022 6
image

Quickline bläst zum Angriff auf Swisscom

Der Kabelnetzverbund Quickline weitet sein Angebot auf die ganze Schweiz aus.

publiziert am 8.9.2022 3