Bis zu 20'000 Entlassungen bei Alcatel-Lucent?

8. Februar 2007, 14:17
  • international
image

Die Anzeichen verdichten sich, aber Klarheit wird erst die morgige Bilanzpressekonferenz bringen.

Die Anzeichen verdichten sich, aber Klarheit wird erst die morgige Bilanzpressekonferenz bringen.
Die Nachricht beruht auf einem Bericht des französischen 'L’Expansion' vom Dienstag, in dem das Blatt über geplante 15'000 bis 20'000 Entlassungen, anstatt der bei der Fusion angekündigten 9000 Stellenstreichungen berichtet. Damit würde mehr als jeder Fünfte in dem Konzern auf der Abschussliste stehen.
Während man bei Alcatel-Lucent in der Schweiz noch über keine genaueren Informationen verfügt - immerhin gab es bislang auch keine Infos, dass der Standort von den ursprünglichen Stellenstreichungen betroffen sein würde - gehen in Frankreich die Gewerkschaften auf die Strasse. Am 15. Februar will man dort gegen den Personalabbau streiken. Dann weiss man vor Ort sicherlich genaueres, da die Firmenleitung am 13. und 14. Februar mit den Betriebsräten über den Konzernumbau sprechen will. (tm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023
image

Datenleck bei der Fremdsprach-App Duolingo?

In einem Forum werden die Daten von 2,6 Millionen Accounts zum Verkauf angeboten. Doch das Unternehmen bestreitet eine Sicherheitsverletzung.

publiziert am 25.1.2023
image

Hochschule Luzern tritt Blockchain Research Institute bei

Dem Netzwerk gehören zahlreiche internationale Unternehmen, Forschungsinstitute und staatliche Institutionen an. Gefördert werden soll insbesondere das Gemeinwohl.

publiziert am 25.1.2023