Bison kauft deutschen Detailhandelsspezialisten

8. Januar 2013, 15:57
  • business-software
  • übernahme
  • deutschland
image

Die Surseer engagieren sich verstärkt in Deutschland.

Die Surseer engagieren sich verstärkt in Deutschland.
Die Schweizer Bison Holding hat rückwirkend auf den 1. Januar alle Anteile der Kaiserslautener maxess systemhaus GmbH übernommen, wie sie heute mitteilt. Durch die Übernahme will die Bison-Gruppe ihre Marktstellung bei Kunden aus dem Retail-Bereich ausbauen. Bison hat erst im letzten Mai bereits den deutschen ERP-Hersteller Marketstream übernommen.
maxess ist auf IT-Lösungen für den Detailhandel spezialisiert und vertreibt beispielsweise eine "x-trade" genannte Suite für Warenwirtschaft und QlikView-basierte Analyse- und Reportinglösungen. Zu den x-trade-Kunden gehören gemäss Referenzliste deutsche Retailer wie coop, Rewe, Lupus famila und die Minipreis-Läden. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und beschäftigt laut Angaben auf seiner Webseite gegenwärtig rund 50 Mitarbeitende.
Das deutsche Unternehmen soll als Retail Competence Center der Bison-Gruppe fungieren. Der IT-Dienstleister wird zukünftig unter dem Namen Bison Maxess geschäften, der Sitz bleibt Kaiserslautern. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf Adesso Deutschland

Kriminelle haben Systeme kompromittiert und Daten kopiert. Kundendaten sind laut dem IT-Dienstleister nicht abgeflossen.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Opentext: Nach der Übernahme kommen die Entlassungen

Nach dem Merger mit Micro Focus sollen rund 8% der Stellen gestrichen werden.

publiziert am 1.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023