Bison Systems konkretisiert Expansionspläne

9. März 2006, 11:06
  • fenaco
  • bern
image

Die Filiale in Basel wurde bereits eröffnet. In Bern soll zudem ein neu gebildetes Sales-Team neue Kunden anwerben.

Die Filiale in Basel wurde bereits eröffnet. In Bern soll zudem ein neu gebildetes Sales-Team neue Kunden anwerben.
Der Surseer Systemintegrator Bison Systems hat die im Januar durchgesickerten Expansionspläne in einer gestern veröffentlichten Mitteilung konkretisiert. Demnach entstand per 1. März 2006 in Basel eine neue Niederlassung und die Filiale in Bern wurde erweitert. Im Januar war noch die Rede von einer Eröffnung der Basler Niederlassung per 1. April. Die Geschäftsstelle in Basel wird wie angekündigt von Markus Michalek geleitet. Michalek wechselte Anfang Jahr vom Konkurrent Delec in Liestal zu Bison Systems.
Im laufe des Jahres soll der Standort in Basel auf fünf Mitarbeitende ausgebaut werden. Diese sollen sich auf den Vertrieb von Microsoft- und Altiris-Produkten konzentrieren. Im Altiris-Umfeld sollen die Produkte des PC-Herstellers Fujitsu Siemens Computers (FSC) zum Einsatz kommen. Die Räumlichkeiten in Basel befinden sich beim ERP-Hersteller Sage Simultan. Dies erlaube "sehr gute Verkaufs-Synergien", schreibt Bison Systems.
Der "Service-Standort" in Bern wurde ebenfalls per 1. März um einen Verkaufs-Bereich ausgebaut. In Bern sollen die Kundensegmente Bund und Dritt-Markt bedient werden. Bisher war der Hauptfokus der Berner Filiale die technische Projekt-Betreuung der Fenaco (Bisons Mutterkonzern) und deren Tochtergesellschaften sowie auch die Betreuung von Kunden aus der Westschweiz. Das Sales-Team soll auf fünf Mitarbeitende ausgebaut werden. Insgesamt arbeiten momentan 16 Personen in Bern. Zunächst hat GL-Mitglied Marco P. Rudolf die Leitung des Sales-Teams übernommen und interimsmässig auch der gesamten Niederlassung. Er war schon beim Aufbau des Systemhauses in Sursee wesentlich beteiligt.
Sowohl in Basel als auch in Bern wird die "Multi-Vendor-Strategie" von Bison Systems weitergeführt: Im Hardware-Bereich sollen Produkte der Hersteller HP und FSC eingesetzt werden. Bison Systems besitzt auch in Winterthur eine Niederlassung, wo 17 Mitarbeitende tätig sind. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Pilotprojekt: Elektroautos werden zu Powerbanks

Ein Testbetrieb von Mobility soll zeigen, ob E-Autos in Zukunft Strom in die Elektrizitätsnetzwerke zurückspeisen können, während sie auf dem Parkplatz stehen

publiziert am 7.9.2022 2
image

Ostschweizer IT-Abteilung von Fenaco soll neues Zuhause in Winterthur bekommen

Die Fenaco Genossenschaft plant ein neues regionales Zentrum für die Ostschweiz. Dort sollen 2025 auch die rund 100 IT-Mitarbeitenden einziehen.

publiziert am 18.7.2022
image

KAIO sichert sich externes Personal für über 55 Millionen Franken

In 5 Losen wurden in Bern für die nächsten 5 Jahre Aufträge im Umfang von 323'000 Arbeitsstunden vergeben. Gesucht wurden agile IT-Fachkräfte und Business Analysten.

publiziert am 13.7.2022
image

Stadt Bern sucht IT-Verstärkung für rund 12 Millionen Franken

Für die Umsetzung der Digitalstrategie sucht die Stadt Bern externe Ressourcen aus den Bereichen "Change & Kommunikation", Projektmanagement und Strategie.

publiziert am 22.6.2022