BIT holt Cobol-Leute für alte "Insieme"-Software

27. Januar 2015, 09:15
  • e-government
image

Das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) hat heute einen Zuschlag für Cobol-Entwicklungen --https://www.

Das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) hat heute einen Zuschlag für Cobol-Entwicklungen publiziert Pflege der Altsysteme Molis und Stolis der Eidgenössischen Steuerverwaltung. Die Ressourcen benötigt das BIT noch bis zum Jahr 2020.
Molis und Stolis sind jene Systeme, die mit dem gescheiterten "Insieme"-Projekt hätten abgelöst werden sollen. Mittlerweile läuft das Nachfolgeprojekt "Fiscal-IT", doch bis dieses abgeschlossen ist, müssen die Altsysteme weiter gepflegt werden. Weil intern kaum mehr Cobol-Spezialisten verfügbar sind, musste das BIT wie schon bisher Externe an Bord holen. Das BIT hat sich nun in einem offenen Verfahren für die beiden Personalverleiher Wistar Informatik in Köniz und IQ Plus in Winterthur entschieden. Sie erhielten Aufträge in der Höhe von je rund 2,5 Millionen Franken. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die IT-Woche: Polit-Krimi

Neue Bundesräte, die neue Heimat des NCSC und geschredderte Daten sorgten diese Woche für viel Diskussionsstoff.

publiziert am 9.12.2022
image

Bundesrat will Easygov einen Schub geben

Ein neues Massnahmenpaket soll bei Unternehmen die administrative Arbeit reduzieren. Dazu gehört auch der Ausbau der E-Gov-Plattform für Firmen.

publiziert am 9.12.2022
image

Pentagon verteilt seinen riesigen Cloud-Auftrag

Das Verteidigungsministerium musste das grosse Cloud-Projekt neu aufgleisen und umbenennen. Jetzt sind Milliardenzuschläge an Amazon, Google, Microsoft und Oracle gesprochen worden.

publiziert am 9.12.2022
image

IT-Dienstleister von Aarau und Baden soll selbstständig werden

Als selbstständige öffentlich-rechtliche Anstalt soll die Infor­matik­zusammen­arbeit Aarau-Baden auch externe Partner aufnehmen können.

publiziert am 8.12.2022