BIT ist neuer PiBS-Praxispartner

1. Juli 2015, 15:32
  • politik & wirtschaft
  • bit
image

Diesen Herbst startet das Praxisintegrierte Bachelorstudium (PiBS) an der Fernfachhochschule (FFHS) zum ersten Mal.

Diesen Herbst startet das Praxisintegrierte Bachelorstudium (PiBS) an der Fernfachhochschule (FFHS) zum ersten Mal. Die FFHS konnte dafür nun mit dem Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) den zehnten Praxispartner gewinnen. Das BIT bietet ab August vier PiBS-Ausbildungsplätze an.
PiBS richtet sich an gymnasiale Maturanden, die direkt in die Arbeitswelt einsteigen möchten, ohne auf einen Hochschulabschluss zu verzichten.
Die Gesamtzahl an PiBS-Ausbildungsplätzen ist damit auf 26 angestiegen; davon sind zum jetzigen Zeitpunkt noch acht Plätze verfügbar: Vier im Raum Bern (BIT), zwei in Ebikon bei Schindler und je ein Ausbildungsplatz in Basel beim KMU oriented.net und in Zürich bei Casa Networks Software. Weitere Informationen gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

EU plant Haftungsregeln für künstliche Intelligenz

Die EU-Kommission will Private und Unternehmen besser vor "Schäden" durch KI schützen. Gleichzeitig soll das Vertrauen in neue Technologien gestärkt werden.

publiziert am 28.9.2022
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022
image

Keine kritischen Lücken im E-Voting-System der Post gefunden

Beim Bug-Bounty-Programm gelang es niemandem, in das System oder die elektronische Urne einzudringen. Die Tests gehen aber noch weiter.

publiziert am 28.9.2022 1
image

Frisches Geld für Edtech-Startup Taskbase

Das Zürcher Jungunternehmen konnte in einer Seed-Finanzierungsrunde 1,3 Millionen Franken einsammeln.

publiziert am 28.9.2022