BitDefender erweitert Partnerprogramm

9. Oktober 2008, 09:09
  • bitdefender
  • channel
  • reseller
image

BitDefender hat sein Channel-Programm in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) ausgebaut.

BitDefender hat sein Channel-Programm in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) ausgebaut. Zu den Neuerungen gehören die Einführung differenzierter Partner-Level, ausgebaute Pre- bzw. Post-Sales-Services, Schulungs- und Zertifizierungsprogramme, Technik-Trainings sowie ergänzende Marketing- und Leadgeneration-Massnahmen.
Mit dem neuen Partnergramm will der Anbieter von Securitysoftware den Verkauf der Security-Lösungen über den Channel durch gezielte Trainings, Zertifizierungen und Vertriebsschulungen unterstützen. Flankiert werden diese Massnahmen durch Supportdienstleistungen, Werbekostenunterstützung und Bonusprogramme. BitDefender hat zudem erweiterte Projektservices in sein Partnerprogramm integriert. Darüber hinaus bietet dieses verschiedene Partner-Level für Fachhändler, und Systemhäuser (Silber, Gold und Platin), die auf die jeweiligen Sales- und Service-Bedürfnisse der einzelnen Vertriebspartner abgestimmt wurden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022
image

Best of Swiss Apps kürt die besten App-Dienstleister

Die Veranstalter der Best of Swiss Apps Awards haben ein Ranking der besten App-Dienstleister 2022 aufgestellt.

publiziert am 7.12.2022
image

IT-Berater Syracom übernimmt Allaxa

Es entsteht ein 50-köpfiges Schweizer Beratungshaus mit einem besonderen HR-Ansatz. Geschäftsführer Lars Baumann nennt die Hintergründe.

publiziert am 6.12.2022