BitDefender mit neuem Partnerprogramm

4. April 2011, 02:14
  • security
  • bitdefender
  • channel
image

Der deutsche Sicherheitsspezialist BitDefender stellt ein neues Partnerprogramm vor.

Der deutsche Sicherheitsspezialist BitDefender stellt ein neues Partnerprogramm vor. Im so genannten "BitDefender Partner Advantage Network" sind vier Stufen von Partnerschaften vorgesehen: Registrierte Partner, Select-Partner, Plus-Partner und Premium-Partner.
Registrierte Partner, die in Vertriebstrainings investieren und jährliche Umsatzziele erreichen, werden zu Select-Partnern ernannt. Plus- und Premium-Partner verfügen über eine technische Zertifizierung und erhalten zusätzlichen Support. Sie sind zudem berechtigt, Leads aus dem Leads-Programm zu erhalten. Premier-Partnern sollen zudem auch Unterstützung bei gemeinsamen Fallstudien erhalten.
In seinem Channel-Programm bietet BitDefender den Partnern verschiedene Marketingtools und andere verkaufsfördernde Werkzeuge, technischen Support und Training sowie Not-For-Resell(NFR)-Lizenzen an. Partner erscheinen auch auf der Webseite des Unternehmens. (pk)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022
image

Wilken nach Cyberangriff wiederhergestellt

Der ERP-Anbieter kann sein volles Portfolio wieder liefern. Kunden­daten sollen bei dem Hack keine abhandengekommen sein.

publiziert am 8.12.2022
image

Glutz nach Cyberangriff wieder im eingeschränkten Betrieb

Die Solothurner Firma wurde zum Ziel eines Ransomware-Angriffes. Spezialisten sowie IT-Forensiker arbeiten noch immer daran, die Systeme gänzlich wiederherzustellen.

publiziert am 8.12.2022