Bitstromzugang: Sunrise immer noch sehr sauer auf Swisscom

10. Januar 2008, 13:44
  • telco
  • sunrise
image

Sunrise hört nicht auf, den grossen Rivalen Swisscom zu rüffeln: In einer Mitteilung ärgert sich der zweitgrösste Telekom-Anbieter über die Tatsache, dass der ehemalige Monopolist den Entscheid der Eidgenössischen Kommunikationskommission (ComCom) von Ende November über den sogenannten schnellen Bit

Sunrise hört nicht auf, den grossen Rivalen Swisscom zu rüffeln: In einer Mitteilung ärgert sich der zweitgrösste Telekom-Anbieter über die Tatsache, dass der ehemalige Monopolist den Entscheid der Eidgenössischen Kommunikationskommission (ComCom) von Ende November über den sogenannten schnellen Bitstromzugang ans Bundesverwaltungsgericht weitergezogen hat. Swisscom-Chef Carsten Schloter hatte den Weiterzug vor einem Monat angekündigt. Sepp Huber bestätigte heute gegenüber inside-it.ch, dass die Beschwerde in den vergangenen Tagen eingereicht worden sei.
Beim Bitstromzugang geht es um die Breitbandverbindungen (xDSL) übers Kupferkabel von der Anschlusszentrale zum Kunden. Wird der Bitstromzugang geöffnet, können Swisscom-Konkurrenten ADSL-, VDSL- oder SDSL-Angebote nach eigenem Gusto erstellen. Die Swisscom-Konkurrenten gehen davon aus, dass damit die Preise für Breitband-Internet in der Schweiz sinken werden.
Die ComCom hatte Ende November gestützt auf ein Gutachten der Wettbewerbskommission (Weko) geurteilt, dass die Swisscom beim schnellen Bitstromzugang marktbeherrschend ist und diesen während vier Jahren für die Konkurrenz öffnen muss.
Sunrise spricht von Verzögerungstaktik und glaubt, dass bis zu einem letztinstanzlichen Urteil noch 12 bis 18 Monate vergehen können. Das ist allerdings eher unwahrscheinlich. Das Verfahren des Bundesverwaltungsgerichts dürfte höchstens ein Jahr dauern, glauben Beobachter. Ein Weiterzug ans Bundesgericht ist zudem nicht möglich. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1
image

Swisscom ist unverändert für Grundversorgung zuständig

Die Eidgenössische Kommunikations­kommission (Comcom) hat die bestehende Grund­versorgungs­konzession von Swisscom ohne Veränderungen um ein weiteres Jahr verlängert.

publiziert am 19.5.2022
image

Viseca: Fehlerhafte Abbuchungen wegen Software-Panne

Beim Kreditkartenanbieter kam es Ende April zu Fehlbuchungen. Ursache war ein Programmierfehler.

publiziert am 18.5.2022
image

EFK: Neue Technologien fordern Regulatoren

Postcom, Comcom und Bakom könnten ihre Aufgaben nicht "flexibel an die wechselnden technologiebedingten Anforderungen anpassen", hält die Eidgenössische Finanzkontrolle fest.

publiziert am 17.5.2022