Blackberry-Hersteller RIM macht Gewinnsprung

17. Dezember 2010, 12:53
  • rim
  • blackberry
  • vendor
  • smartphone
  • geschäftszahlen
image

Der kanadische Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) hat im vergangenen dritten Geschäftsquartal kräftig zugelegt.

Der kanadische Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) hat im vergangenen dritten Geschäftsquartal kräftig zugelegt. So stieg der Umsatz um 40 Prozent auf rund 5,49 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn stieg sogar um 45 Prozent auf 911 Millionen Dollar.
Im dritten Quartal hat der Hersteller 14,2 Millionen Geräte verkauft, die 82 Prozent zum Umsatz beigetragen haben. Insbesondere in den westeuropäischen und lateinamerikanischen Märkten habe man zugelegt, und in einigen Ländern wie Grossbritannien seien Blackberrys sogar die meistverkauften Smartphones, freut sich RIM-Co-Chef Jim Balsillie.
Der kanadische Konzern gab ausserdem personelle Veränderungen im Verwaltungsrat bekannt. Die beiden CEOs Jim Balsillie und Mike Lazaridis werden neu auch die gemeinsame Leitung des Gremiums übernehmen. Jim Estill scheidet hingegen wegen einem "geschäftlichen Konflikt", wie es in der Mitteilung heisst, aus dem Verwaltungsrat von RIM aus. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023