Blocher weg - Medien-Websites auch

12. Dezember 2007, 17:06
  • technologien
image

Wer sich heute Morgen auf einer Webseite der grossen Schweizer Medien zum Verlauf der Bundesratswahlen informieren wollte, geriet in einen argen Stau.

Wer sich heute Morgen auf einer Webseite der grossen Schweizer Medien zum Verlauf der Bundesratswahlen informieren wollte, geriet in einen argen Stau. So war NZZ online heute Morgen um 10.47 nicht erreichbar, wer allerdings über Google News auf einen einzelnen Artikel ging, konnte diesen abrufen. Kurz vor 11 Uhr kamen Surfer auch nicht auf die Internet-Seite des Tages-Anzeigers und von '20 Minuten' durch. Blick.ch konnte man zwar noch aufrufen, doch produzierte der Live-Ticker mit Infos von der Bundesratswahlen ebenfalls ein Time-Out. Das gleiche Phänomen erlebten wir auf bluewin.ch, wo es ebenfalls einen Ticker zum Berner Geschehen gab.
Auch die Internet-Radio-Streams von Radio DRS I und III funktionierten nur unregelmässig. Sie brachen zweitweilig ab oder produzierten nur Rauschen (Siehe Screenshot oben). Verfügbar waren hingegen die Web-Übetragungen des Schweizer Fernsehens wie auch die Übertragung von SF über Zattoo.
Selbst die Webseite des Eidgenössischen Parlaments (parlament.ch) brach offenbar unter dem Ansturm der Interessierten zusammen. Zwischen "7 und 14" traten "Störungen in unregelmässigen Abständen", auf, so eine Meldung der Schweizer Depeschenagentur.
Nun wissen wir wenigstens, warum Anbieter und ISPs immer von "Load Balancing" und Rechenpower "on demand" sprechen. (hc)
(Illustration: Screenshot der Fehlermeldung, die der Livestream von Radio DRS III heute Morgen um etwa 10.45 produzierte)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

Microsoft investiert weitere Milliarden in OpenAI

Der Tech-Gigant unterstützt die Entwickler von ChatGPT mit 10 Milliarden Dollar und beerdigt gleichzeitig den hauseigenen VR-Bereich.

publiziert am 24.1.2023
image

Postfinance beteiligt sich an Zürcher Startup

Properti hat in einer Finanzierungsrunde weitere 3 Millionen Franken eingesackt. Unter den Investoren tummelt sich neu auch Postfinance.

publiziert am 24.1.2023
image

Neuenburg tritt der Swiss Blockchain Federation bei

Trotz der derzeit herrschenden Krise soll die Schweiz mit der Mitgliedschaft des Kantons als international anerkannter Blockchain-Standort gestärkt werden.

publiziert am 23.1.2023