BLS wählt Softwarepartner

25. November 2013, 13:29
  • e-government
  • beschaffung
  • java
  • ibm
  • accenture
image

BLS, das nach der SBB zweitgrösste Bahnunternehmen der Schweiz, hat in einer Ausschreibung zwei strategische Partner für die Java-Softwareentwicklung sowie einen Partner für das Testen von IT-Lösungen gesucht.

BLS, das nach der SBB zweitgrösste Bahnunternehmen der Schweiz, hat in einer Ausschreibung zwei strategische Partner für die Java-Softwareentwicklung sowie einen Partner für das Testen von IT-Lösungen gesucht. Zuschläge erhielten IBM und Accenture sowie Erni Consulting.
Bei der Ausschreibung für stategische Partner im Bereich Java-Lösungen ging es vor allem darum, vorsorglich den Beizug von externem Personal für bestimmte Aufgabengebiete zu regeln. Die Gewinner reichten laut Zuschlagsentscheid jeweils die wirtschaftlich günstigsten Angebote ein. Die beiden Ausschreibungen erfolgten nach einem selektiven Verfahren, bei dem nach einer Anmeldungsphase jeweils nur bestimmte Anbieter dazu eingeladen werden, eine Offerte einzureichen. Bei der Java-Ausschreibung waren dies neben Accenture und IBM Zühlke Engineering, CSC Schweiz und T-Systems Schweiz. Die Preise der Offerten reichten von 5,3 bis 6,3 Millionen Franken.
Im Testingbereich wurden Erni Cosulting, SQS und Atos zur Angebotsabgabe eingeladen. Die Angebote lagen zwischen 4,1 und 5,0 Millionen Franken. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Softwareone erhält an einem Tag 2 Freihänder für fast 14 Millionen Franken

Der Stanser IT-Dienstleister ist bei Swissgrid Reseller für Standardsoftware und kann fürs Stadtzürcher OIZ die Lizenzen für die Microsoft-EDR-Lösung liefern. Dafür kassiert Softwareone Millionen.

publiziert am 30.9.2022
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022