Blue Cloud verdichtet sich

10. Februar 2009, 16:14
  • rechenzentrum
  • ibm
image

Neue Services, neue Software. IBM werkelt weiter an seinem Cloud-Computing-Angebot.

Neue Services, neue Software. IBM werkelt weiter an seinem Cloud-Computing-Angebot.
Manche halten Cloud Computing weiterhin für ein Hype-Thema, viele Marktforscher sagen aber voraus, dass Cloud Computing schon in einigen Jahren einen grossen Teil des IT-Geschäfts ausmachen wird. Auch IBM tendiert offensichtlich in diese Richtung und arbeitet mit einigem Druck daran, seine unter dem Namen "Blue Cloud" zusammengefassten entsprechenden Angebote weiter zu entwickeln.
So hat IBM heute unter anderem angekündigt einen Online-Backup-Service für Unternehmen angekündigt."Tivoli Storage as a Service" soll noch im Verlaufe dieses Jahres auf den Markt kommen und von Kunden je nach ihrem Kapazitätsverbrauch bezahlt werden.
Zusätzliche IBM-Software soll Kunden ausserdem die Entwicklung, das Testen und die Verwaltung von Cloud-Computing-Services erleichtern. Zu "The Service Management Center for Cloud Computing" gehört zum Beispiel der Tivoli Provisioning Manager 7.1 und der neue Tivoli Service Automation Manager, der es unter anderem erlauben soll, sozusagen mit einem Mausklick Arbeitslasten von einer "Cloud" in eine andere zu verschieben.
IBM-typisch gibt es natürlich auch neue Services und Servicepakete für Cloud Computing, darunter "The IBM Design and Implementation for Cloud Test Environments". Dieses soll es Kunden ermöglichen, auf ihrer eigenen IT-Plattform eine "kleine" Cloud-Umgebung einzurichten, um darauf sicher und relativ einfach für die "Wolke" geeignete Applikationen zu entwickeln und zu testen.
IBM unterhält gegenwärtig weltweit neun Cloud-Computing-Rechenzentren und konnte dafür auch wieder einige Neukunden wie Indigo BioSystems, Elisabeth Arden oder die United States Golf Association gewinnen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wasserverbrauch eines Microsoft-Rechenzentrums empört Holland

Ein grosses Microsoft-RZ hat 4-mal mehr Wasser zur Kühlung benutzt als geplant. Der Konzern verspricht jetzt Nachhaltigkeit.

publiziert am 17.8.2022
image

RZ-Betreiber NorthC endgültig in der Schweiz angekommen

Die Übernahme der Netrics-RZs in Münchenstein und Biel ist abgeschlossen.

publiziert am 16.8.2022
image

Glarus hoch3 ist bald Geschichte – die Migration läuft schon

Die Tage der IT-Firma der Glarner Gemeinden sind gezählt, sie wird auf Anfang 2023 in der kantonalen Informatik aufgehen. Entlassungen gibt es nicht.

publiziert am 12.8.2022
image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022