BMC will Server-Virtualisierung erleichtern

20. Oktober 2005, 12:48
  • rechenzentrum
  • geschäftsleitung
image

Virtualisierte-Serverlandschaften haben zwar noch keine sehr grosse Verbreitung gefunden, aber die Virtualisierung gehört zweifellos zu den modernen Trends in Datenzentren.

Virtualisierte-Serverlandschaften haben zwar noch keine sehr grosse Verbreitung gefunden, aber die Virtualisierung gehört zweifellos zu den modernen Trends in Datenzentren. BMC Software, Spezialist für IT-Infrastruktur-Management, passt sich nun dieser Realität an und will auch virtualisierte Umgebungen "managen". BMC hat dafür auch gleich einen neuen Begriff kreiert: "Service Oriented Resource Management (SORM)."
BMC hat dafür neue Produkte vorgestellt, welche die Verwaltung von virtuellen Servern erleichtern und ihre Überwachung verbessern sollen. Dazu gehören die "BMC Virtualizer Suite" sowie eine neue erweiterte Version von BMCs "Performance Assurance for Virtual Servers". Diese soll fortschrittliche Performance-Analysen und Kapazitätsprognosen liefern und so bei der Optimierung des Einsatzes der Ressourcen und der Planung von Neuanschaffungen helfen.
Die Virtualizer Suite ist eine Software-Familie, die automatisch und regelbasiert die Zuteilung von Ressourcen zu Applikationen übernimmt, zum Beispiel Failover, sowohl für unternehmensweite Cluster als auch für einzelne Applikationsserver. Dabei ist nicht mehr unbedingt ein Eins-zu-eins-Verhältnis zwischen Servern und Ersatzservern notwendig. "Virtualizer for High Availability", eines der Produkte der Suite, kann auch kleinere Pools von zwischen verschiedenen Servern geteilten virtuellen oder physischen Failover-Servern verwalten, was die insgesamt benötigten Serverressourcen reduzieren soll. Die Virtualizer Suite lässt sich gemäss BMC voll in bestehende Performance Manager- und Performance Assurance-Lösungen sowie in Configuration Management- und Discovery-Produkte integrieren. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

Temenos-CEO Max Chuard nimmt den Hut

Beim Bankensoftware-Hersteller Temenos ist im vergangenen Jahr der Betriebsgewinn eingebrochen. Jetzt kommt es zum abrupten Abgang des Konzernchefs.

publiziert am 16.1.2023
image

Geschäftsleitung über­nimmt die Mehr­heit von IOZ

Bei IOZ ist ein weiterer Schritt der Nachfolge geregelt: Nachdem bereits die operative Führung in neue Hände gegangen ist, übernehmen die vier GL-Mitglieder die Mehrheit des IT-Dienstleisters.

publiziert am 9.1.2023
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023