Boll vertreibt neu Plattformen von IP Infusion

26. Oktober 2016, 14:20
  • channel
  • boll
  • distributor
image

Boll vertreibt ab sofort die Open-Networking-Plattformen OcNOS und VirNOS von IP Infusion.

Boll vertreibt ab sofort die Open-Networking-Plattformen OcNOS und VirNOS von IP Infusion. Diese ermöglichen es RZ-Betreibern, offene Netzwerkinfrastrukturen aufzubauen ohne sich an Hersteller proprietärer Lösungen zu binden, teilt der Netzwerk- und IT-Security-Distributor mit.
Die Lösung kombiniere Open-Compute-Hardware mit einem offenen, auf unterschiedlichen Switches lauffähigen Netzwerkbetriebssystem. Dies reduziert die Komplexität und man könne neue Funktionen ohne Vendor-Lock-in hinzufügen.
Die kalifornische IP Infusion stellt seit 15 Jahren Software für Datenkommunikations- und Telekommunikationsdienste her. Im Zentrum steht einerseits OcNOS, das erste Carrier-Grade-Betriebssystem für offene Netzwerkinfrastrukturen. OcNOS beschleunigt und vereinfacht die Implementation von grossen IT-Netzwerken auf Basis von Open-Compute-Hardware wie etwa die "White-Box"-Switches von Edge-Core. Der Übergang von auf proprietären Lösungen basierenden Netzwerken zu einem offenen Ansatz sei dabei nahtlos.
VirNOS, ebenfalls von IP Infusion, ist eine virtuelle Plattform für Netzwerke, die auf Software-Defined-Networking (SDN) und Network-Function-Virtualization (NFV) basieren. VirNOS läuft ebenfalls auf Standardhardware mit generischen CPUs. Damit werde die Implementierung und Verwaltung der Netzwerkdienste effizienter.
Beide Lösungen eignen sich laut dem Wettinger Disti zur Kombination mit den Switches von Edge-Core. Sie sind ab sofort bei Boll erhältlich. (mag)
Hinweis: Wer überlebt den Wandel? Prominente Channel-Player, Vendors und Newcomer diskutieren an der ersten Schweizer Channel-Arena (26.1.2017 in Aarau). Diskutieren Sie mit. Mit: Marc Schnyder, Yvonne Bettkober, Matthias Keller, Marco Marchesi, Thierry Knecht, Stephan Mahler, Gustavo Möller-Hergt und vielen mehr! Tickets (Reseller & Service Providers only) gibt es bei unseren geschätzten Sponsoren und Partnern oder direkt hier.

Loading

Mehr zum Thema

image

Tata Consultancy Services: "Wir gehören zu den ganz Grossen in der Schweiz"

Rainer Zahradnik, Chef von TCS Schweiz, erklärt, warum seine Firma hierzulande wenig bekannt ist und was sie für die CO2-Neutralität bezahlt hat.

publiziert am 26.9.2022 3
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022