Boss Info übernimmt abermals einen NAV-Spezialisten

14. März 2019, 15:23
  • channel
  • boss info
  • übernahme
  • microsoft
image

Simon Boss erläutert inside-channels.ch die Daneco-Übernahme und das Ende der Konsolidierung im ERP-Markt.

Simon Boss erläutert inside-channels.ch die Daneco-Übernahme und das Ende der Konsolidierung im ERP-Markt.
Im Rahmen einer Nachfolgeregelung hat Boss Info rückwirkend auf den 1. Januar den in Fehraltorf ansässigen Microsoft-Partner Daneco übernommen. Boss Info wächst mit den neu hinzugekommenen neun Mitarbeitenden auf nun 140 Angestellte und mit den weiterbestehenden Büros in Fehraltorf auf sieben Standorte. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.
Die Übernahme erlaube Boss Info weiter zu wachsen und man erschliesse Daneco und seinen Mitarbeitenden neue Potentiale, wie Simon Boss, Gründer und CEO der Boss Info, auf Anfrage von inside-channels.ch erklärt.
Daneco werde als neue Tochter der Boss Info Holding allerdings weiterhin vom 55-jährigen bisherigen Mitbesitzer und CEO Daniel Pechmann geführt. Auch der zweite bisherige Daneco-Eigner, der 62-jährige Hansruedi Gräf, bleibe dem Management erhalten. Ausserdem würden alle Mitarbeitenden in ihrer bestehenden Funktion und Aufgabenverantwortung an Bord bleiben, heisst es weiter.
Boss erklärt weiter, dass Pechmann nach der Übernahme noch rund fünf Jahre im Unternehmen bleiben werde. Man werde den neuen Standort ausbauen, wozu auch räumlich der nötige Platz vorhanden sei. Man sei bisher im Wirtschaftsraum Zürich erst in Fällanden vertreten, so dass das zweite Standbein in Fehraltorf eine gute Ergänzung sei. Unter anderem erlaube diese Nähe Ressourcen-Sharing, aber man eröffne der Belegschaft von Daneco beispielsweise auch Weiterbildungsmöglichkeiten, die ihr bis anhin so nicht zur Verfügung standen.
Boss betont die lange Bekanntschaft mit Pechmann und Gräf, Interesse an der Übernahme habe er schon früher signalisiert. Dass es jetzt zu dem Deal gekommen sei, läge aber auch daran, dass Microsoft immer stärker auf Partner setze, die für KMU den ganzen Produkte-Stack anbieten können. Auch diesbezüglich könne man nun Synergien nutzen, so Boss weiter. Insgesamt könne Daneco seinen Fokus auf die Implementierung und Betreuung der ERP-Standardlösung von Microsoft, Dynamics NAV und Dynamics 365 Business Central, nun erweitern. Denn Boss Info biete neben dem gesamten Microsoft-Produktangebot auch ICT-Infrastruktur und Systemtechnik sowie Web-Applikationen oder eben Schulungen.
Interessant ist, dass Boss die Konsolidierung im KMU-ERP-Markt und eine gewisse Firmengrösse sowie Know-how angemahnt, um speziell im Navision-Business bestehen zu können.
Jetzt sagt Boss, es seien noch etwa fünf kleinere ERP-Anbieter mit um die zehn Mitarbeitenden als mögliche Übernahmekandidaten auf dem Markt. Ansonsten würde das KMU-Business von fünf grossen Anbietern wie Boss Info selbst dominiert. Gemeint sind neben der international tätigen Avanade wohl auch Acommit, RedIT und Co. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Fenaco gründet neue IT-Töchter

Über die Firma Sevra will die Agrargenossenschaft Soft- und Hardware-Lösungen für die Landwirtschaft in der Schweiz und in Frankreich bieten.

publiziert am 25.11.2022
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Widerstand gegen Software-Bundles von Cisco

Die Bundles sind für Cisco eine Cashcow: eine lang bewährte Taktik, um den Umsatz zu steigern. Nun verweigern Kunden vermehrt den Kauf, um Kosten zu sparen.

publiziert am 24.11.2022