BPO: Aspekt der Kostensenkung für Schweizer Banken weniger wichtig

15. Februar 2011, 10:40
  • rechenzentrum
  • finanzindustrie
  • schweiz
image

Nach der Standardisierung der Banken-IT macht in der Schweiz bereits seit geraumer Zeit das Schlagwort Business Process Outsourcing (BPO) die Runde.

Nach der Standardisierung der Banken-IT macht in der Schweiz bereits seit geraumer Zeit das Schlagwort Business Process Outsourcing (BPO) die Runde. Dabei geht es um die Auslagerung von Geschäftsprozessen, wie etwa des Zahlungsverkehrs. Klassische IT-Dienstleister wie zum Beispiel Swisscom IT Services haben sich schon sehr stark in diese Richtung entwickelt.
Eine von Hewlett-Packard in Auftrag gegebene und von NelsonHall durchgeführte Studie betont nun die Wichtigkeit von BPO. Die unter 180 IT-Verantwortlichen von Retail-Banken aus Deutschland, Skandinavien, Spanien, dem Vereinigten Königreich, den Benelux-Staaten und der Schweiz durchgeführte Studie definiert BPO als Auslagerung von Geschäftsfunktionen oder -prozessen und beinhaltete somit ausdrücklich nicht das Outsourcing von IT-Dienstleistungen.
91 Prozent der befragten IT-Entscheider geben dem Ausbau ihres Stammkundengeschäfts die höchste Priorität. Europaweit planen jedoch nur 16 Prozent der Banken, diesen Bereich mit Hilfe von Prozessauslagerungen zu verbessern. Die Schweizer Banken setzen BPO gemäss der Studie unterschiedlich ein, haben jedoch auch differenzierte Vorstellungen über den Nutzen und potenzielle neue Geschäftschancen. Für Schweizer Banken ist die Erhöhung der Agilität und der Qualität der Dienstleistungen wichtig – der Aspekt der Kostensenkung fällt bei Schweizer Banken weniger ins Gewicht als beim europäischen Schnitt.
"Laut dieser Studie sehen zwei Drittel der europäischen Banken BPO als Weg zu grösserer unternehmerischer Agilität, indem sie Kernprozesse neu ausrichten, vereinfachen und automatisieren", erklärt Rachael Stormonth, Senior Vice President bei NelsonHall. "Das Auslagern von ausgewählten Geschäftsprozessen wird für Banken zum Treiber des Wandels, um im Finanzsektor ihre Geschäftsmodelle grundlegend zu verändern." (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Reto Zeidler wird neuer Leiter Information Security bei Pragmatica

Der Ex-Ispin-Mann soll Pragmatica dabei helfen, der steigenden Nachfrage in den Bereichen Informations- und Cybersicherheit gerecht werden.

publiziert am 20.6.2022
image

Neue Rechenzentren haben in Irland einen schweren Stand

Irland gilt als grosser Tech-Hub. Doch die Energiebehörde schiebt RZ-Neubauten wegen des Stromverbrauchs einen Riegel vor. Interxion muss ein Millionenprojekt stoppen.

publiziert am 17.6.2022
image

Ein Switch brachte den Flugverkehr über der Schweiz zum Erliegen

Weil ein Switch ausgefallen ist, musste der gesamte Luftraum über der Schweiz gesperrt werden. Mit einem moderneren System hätte das verhindert werden können.

publiziert am 16.6.2022
image

Lawinenwarner holen sich Tipps von einer KI

Das System hole eine faktenbasierte Zweitmeinung für die Beurteilung der Lawinengefahr ein. Menschen sollen dadurch nicht ersetzt werden.

publiziert am 15.6.2022