BPO für Retailbanken: Entris legt los

7. Dezember 2007, 09:20
  • rechenzentrum
image

Zahlungsverkehr und Wertschriftenabwicklung der RBA-Banken und der Berner Kantonalbank an das Gemeinschaftsunternehmen Entris ausgelagert. Weitere Banken sollen folgen.

Zahlungsverkehr und Wertschriftenabwicklung der RBA-Banken und der Berner Kantonalbank an das Gemeinschaftsunternehmen Entris ausgelagert. Weitere Banken sollen folgen.
Am 1. Januar 2008 wird der neue Anbieter von Business Process Outsourcing (BPO) für Retailbanken, Entris, den Betrieb aufnehmen. Das Unternehmen ist ein Joint Venture der Berner Kantonalbank (BEKB) und der RBA-Holding, die 51 Regionalbanken unter einem Dach vereinigt. Mit rund 200 Mitarbeitenden verarbeitet das Unternehmen mit Sitz in Gümligen den Zahlungsverkehr und die Wertschriften aller RBA-Banken und der BEKB. Die Gründung des Joint Ventures, an dem BEKB und RBA je 50 Prozent halten, erfolgte Ende Mai 2007.
Entris wird jährlich 50 Millionen Zahlungsverkehrs-Transaktionen sowie Depotvolumen von 50 Milliarden Franken für 52 Banken auf der IBIS-Plattform von RTC verarbeiten. RBA und BEKB rechnen mit Einsparungen von 20 Prozent in den nächsten vier Jahren.
Sourcag keine direkte Konkurrenz
Die Dienstleistungen von Entris stehen auch Dritten offen. Kurt Streit, Verwaltungsratspräsident von Entris und RBA-Service sowie CEO der Valiant Holding, sagt gegenüber inside-it.ch, dass es bereits Gespräche mit Interessenten gibt. In der Schweiz gibt es schon einige etablierte Anbieter von BPO für Banken. Vielfach sind es Finanzinstitute, wie etwa die Bank Vontobel, die das Wertschriftengeschäft der Raiffeisenbanken abwickelt, oder die PostFinance, die unter anderem den Zahlungsverkehr der UBS verarbeitet.
Gemäss Streit kann der BPO-Anbieter Sourcag, der für den Zahlungsverkehr und die Wertschriftenabwicklung der beiden IBIS-Banken Basler Kantonalbank und Basellandschaftliche Kantonalbank zuständig ist, nicht als Konkurrent angesehen werden. "Sourcag hat einen anderen Ansatz", so Streit. Bei Entris liege die Schnittstelle näher bei der Bank. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023
image

Vantage will RZ in Winterthur weiter ausbauen

Das Baugesuch für den letzten Ausbauschritt ist eingereicht worden. Noch offen ist, wann es losgeht.

publiziert am 20.12.2022