Brack dreht an der Same-Day-Spirale

1. September 2016, 12:16
  • channel
  • brack
  • lieferung
image

Seit vergangenem Herbst liefert Brack Produkte, die vor neun Uhr Morgens bestellt werden, am gleichen Tag.

Seit vergangenem Herbst liefert Brack Produkte, die vor neun Uhr Morgens bestellt werden, am gleichen Tag. Nun wird der Same-Day-Lieferservice ausgeweitet, wie es im Blog der E-Commerce-Berater von Carpathia heisst. Seit Anfang August liefert Brack in Zürich Onlinebestellungen, die vor 15 Uhr getätigt werden, in Zusammenarbeit mit dem Cargovelo-Kurierdienst Notime aus. Die Lieferung erfolgt in den zwei Stunden zwischen 19 Uhr und 21 Uhr. Die Express-Lieferung kostet 4,90.
Mit der "Follow me" genannten Funktion sei die Lieferung für die Kunden nicht nur punktgenau, sie erhielten zudem vor dem Eintreffen der Waren eine Nachricht mit einem Foto und Informationen über den Fahrer und dessen Ankunftszeit auf ihr Mobiltelefon, schreibt Notime und dem Onlinemarktplatz Kaloka zusammen.
"Die Zusammenarbeit mit Notime ist für uns ein grosser Schritt, weil wir für unser ganzes Sortiment von über 100'000 Artikeln nun einen sehr schnellen Service bieten können. Da Notime seine Dienstleistungen immer weiter ausbaut, werden mit der Zeit neben weiteren Städten und auch weitere Zeitfenster möglich sein", zitiert 'Caparthia' Brack-CEO Markus Mahler.
Steg setzt auf Pizza-Blitz
Steg Electronics hat im April für den Same-Day-Lieferdienst sich mit dem Essenslieferant Pizza-Blitz zusammen getan. Beim Händler können Kunden bis 18 Uhr bestellen und erhalten die Waren für einen Aufpreis von 9,50 Franken noch am gleichen Tag. Dieses Angebot in es in den grössten Schweizer Städten verfügbar, ist jedoch beschränkt auf das Sortiment der für den Kunden zuständigen Filiale. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Dell wächst kräftig, rechnet aber mit höheren Kosten

Der US-Konzern profitiert von hoher Nachfrage aus Unternehmen nach Business-PCs, Storage und Networking-Lösungen.

publiziert am 27.5.2022
image

Aus Protonmail wird Proton

Der Schweizer Provider will seinen Ruf als blosser E-Mail-Anbieter abstreifen.

publiziert am 27.5.2022
image

Channels-Forum: Wieder weg von der Ich-AG

Das diesjährige Inside Channels Forum fokussierte auf den IT-ler von morgen und fragte, was Firmenkultur und Nachfolgeregelung damit zu tun haben.

publiziert am 27.5.2022
image

Data-Spezialist Omis wird Teil der Sequotech Gruppe

Der Zukauf von Omis ist für die Firmengruppe um DBI Services ein "wichtiger Meilenstein in der Produktisierungs-Strategie", wie der CEO sagt.

publiziert am 25.5.2022