Brandes zurück bei HP

2. Mai 2013, 12:09
  • people & jobs
  • hp
  • storage
image

HP Schweiz bekommt mit Jens Brandes einen neuen Chef für die Storage-Sparte. Roger Brustio geht.

HP Schweiz bekommt mit Jens Brandes einen neuen Chef für die Storage-Sparte. Roger Brustio geht.
Jens Brandes (Foto links) ist zurück bei Hewlett-Packard. Der bisherige KMU- und Channelchef von EMC Schweiz ist seit dem 1. Mai 2013 Country Manager der HP Storage Division in Dübendorf, wie HP gegenüber inside-channels.ch bestätigt. In dieser Funktion folgt er auf Roger Brustio (Foto rechts), der HP verlassen hat.
Damit folgt Brandes bereits zum zweiten Mal auf Brustio, denn als Brandes vor etwas mehr als einem Jahr EMC-Channelchef wurde, beerbte er ebenfalls Brustio. Davor war Brandes Country Manager von MicroStrategy Schweiz und kurze Zeit Verkaufsleiter bei RedIT. Bereits von 2004 bis 2009 arbeitete Brandes bei HP; zuerst als Enterprise Account Manager und danach vier Jahre lang als Sales Manager Enterprise Storage and Server.
Bei EMC Schweiz hat nun Marketingchef Markus Malizia die interimistische Leitung des KMU- und Channelgeschäfts übernommen. Malizia sammelte vor seinem Engagement bei EMC Channel-Erfahrung bei Microsoft. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Digital Economy Award findet wieder statt

Nach einem Jahr Zwangspause ist der Digital Economy Award zurück im Zürcher Hallenstadion. Inside IT ist als Medienpartner dabei und präsentiert den Award für die ICT-Persönlichkeit des Jahres.

publiziert am 26.1.2023
image

Berner Security-Spezialist Redguard erweitert GL

Mit einer breiter aufgestellten Geschäftsleitung will sich das mittlerweile 80-köpfige Unternehmen für die nächsten Entwicklungsschritte bereit machen.

publiziert am 26.1.2023